Bremsscheiben neu nach 30000 KM?

  • Verbaut habe ich Scheiben und Steine von ATE, die verbaue ich seit über 25 Jahre und habe noch nie Probleme damit gehabt.

    Der Stahl der zur aber auf dem Markt ist hat auch lange nicht mehr die Qualität wie es noch vor Jahren mal der Fall war, ist leider so.


    Meine Originalen Scheiben hatten damals etwas über 120.000km also 2 mal Beläge gehalten bis auch die einen Seitenschlag bekommen haben.


    Dann hatte ich Scheiben von Zimmern zusammen mit Belägen von Herth & Buss verbaut, das ganze hat aber auch nur die Beläge also 70.000km überlebet dann waren die Scheiben auch wieder schrott und hatten einen Seitenschlag.


    Jetzt fahre ich ATE Scheiben, die haben jetzt schon einen Satz Brembo Beläge hinter sich und der neue Satz bluePrint Beläge ist seit gut 4 Wochen und 4.000km montiert.


    Gruß
    Maik

    Hyundai Tucson 2 Liter CRDI, 136PS, 2WD, Handschalter, Syle Austattung mit zusätzlich LED Scheinwerfern in Polar-weiß :thumbup: .


    Kilometerstand aktuell: 289.000 km und immer noch Probleme mit der Kiste die Hyundai nicht in den Griff bekommt...

  • Meine jetzt ungefähr 65.000 km und immer noch gut. Wechsel nicht nötig sagt Werkstatt.


    Meiner war bei der 60.000 km Inspektion und laut Werkstatt auch alles OK. Als ich bei 67000 dann die Sommerräder montiert habe, bin fast in Ohnmmacht gefallen und habe sofort neue ATE Scheiben & Beläge montiert ;) . Scheiben hatten noch 23,6 mm und Beläge kurz vor der akustischen Kontrolle. Mit den ATE Teilen jetzt auch viel besseres Ansprechverhalten der Bremse.

    Tucson 2.0 CRDI, 185 PS, Automatik, Premium + Panorama + AHK + Sicherheitspaket, Moonrock / Leder schwarz, Deutsches Modell, Dezember 2016

  • ich finde, dass die Bremsen sehr unterdimensioniert sind,der bremsweg zieht sich,als wenn der wagen beladen wäre....sind nicht bissig

    Ich denke das ist nur ein subjektives Gefühl. Zumindest meiner packt ordentlich zu wenn man beherzt zutritt.

    Der ehemalige 500er meiner Frau war bissig ohne Ende beim Bremsen, eher gestanden hat man damit aber auch nicht.

    Das gefühlvolle Bremsen war damit micht so schön möglich, gerade auch wenn man sehr feste Schuhe oder Arbeitsschuhe an hatte. Am schlimmsten fande ich damals den Citroen BX, mit dem elektrischen Bremspedal bin ich nie warm geworden.

    Hyundai Tucson 1.6 GDI Avantage, Phantom Black 97 KW

  • Davor habe ich einen bmw gehabt mit 330er scheiben das sagt glaub ich alles....

    Das sagt, dass Du vorher ein bayrisches Fabrikat mit einer 330 mm großen Bremsscheibe gefahren bist. Mehr nicht.


    Die Bremsanlage meines 1.6 T-GDI halte ich nicht für unter demisoniert. Erst letzte Woche im Betrieb mit einem ungebremsten Anhänger hat der Tucson sich sehr gut verhalten.

    Gruß


    Gerd


    Hyundai Tucson Trend 1.6 T-GDi DCT mit Sound-, Navi- & Sicherheitspaket und AHK, Bj. 12/2019

    Alternativen: Smart Cabrio, BMW R1200GS, Suzuki Burgman 200, eScooter, Fahrrad

  • Natürlich bremst der wagen gut,wenn ich mein pedal tiefer drücke,aber im vergleich zu meinem damaligen 325d kommen die bremsen später,du muss viel mehr drücken.das meinte ich nur damit.

    Was ist besser im notfall,dass die bremsen schneller kommen oder später?

  • In allen Testberichten, die ich über den Tucson gelesen habe, wurden ihm gute Bremsen attestiert.

    Im übrigen fahre ich auch noch einen BMW Z4 und der bremst gefühlt auch nicht besser.

    Hyundai Tucson 1.6T-GDI DCT 4WD Premium VFL in White Sand

  • Alle gut jungs.ich fahre auch ein tucson.braucht nicht beleidigt zu sein^^

    Beleidigend wurde hier keiner. Es wurde nur Deine Aussage zerlegt. Da man im Notfall sowieso voll auf das Pedal drückt, sind die Unterschiede dabei nicht relevant, wenn es sie überhaupt gibt. Du hast Dein persönl. Empfinden geschildert. Soweit Okay, nur ist das eben nicht eine objektive Tatsache. Der Hinweis auf BMW ("as sagt glaub ich alles....") war überflüssig, da wahrscheinlich die meisten hier auch ihre Erfahrungen mit anderen Fabrikaten haben.

    Gruß


    Gerd


    Hyundai Tucson Trend 1.6 T-GDi DCT mit Sound-, Navi- & Sicherheitspaket und AHK, Bj. 12/2019

    Alternativen: Smart Cabrio, BMW R1200GS, Suzuki Burgman 200, eScooter, Fahrrad

    Einmal editiert, zuletzt von billy ()

  • ich finde, dass die Bremsen sehr unterdimensioniert sind,der bremsweg zieht sich,als wenn der wagen beladen wäre....sind nicht bissig

    Ich halte die Bremsen des TLE auch für nicht unterdimensioniert. Man bedenke auch das Gewicht des Tucsons. Selbst eine Notvollbremsung auf der Autobahn bei Tacho 200 Km/h hat er meiner Meinung nach sehr gut gemeistert.

    Natürlich bremst der wagen gut,wenn ich mein pedal tiefer drücke,aber im vergleich zu meinem damaligen 325d kommen die bremsen später,du muss viel mehr drücken.das meinte ich nur damit.

    Was ist besser im notfall,dass die bremsen schneller kommen oder später?

    Die Bremsen des Tucsons, also eines SUV´s mit den Bremsen einer Limousine (BMW) zu vergleichen, halte ich für unangemessen. Ob man die Bremse bei einem Auto mehr und beim anderen weniger tief drücken muss, ist relativ. Im Notfall tritt man so oder so voll rein. Ich glaube nicht, dass das einen großen Unterschied macht.

    Grüße aus Ludwigshafen

    Stephan


    Tucson 1.6 T-GDI Premium FL | Ez. 01. 2019 | 177 PS | Handschalter | 4WD/HTRAC | Stellar Blue | Vollausstattung außer Leder und Pano-Dach | Krell Soundsystem | Gen.5 Navi | Schwarze Scheibentönung ab B-Säule | Elektronischer Marderschutz | LED-Innenraumbeleuchtung | LED-Kennzeichenbeleuchtung | Spurverbreiterungen vorne 15 mm pro Rad und hinten 20 mm pro Rad in Verbindung mit Premiumfelgen | Aktuell 24.900 Km

  • Ich habe den Vergleich vom Tucson mit einem BMW X3 (2.0 D) und konnte bei der Bremsleistung keinen wesentlichen Unterschied zwischen beiden Fahrzeugen feststellen.

    Der Tucson hatte mit den Originalscheiben und Belägen vielleicht ein etwas "giftigeres" Ansprechverhalten, was sich jedoch jetzt mit den ATE Teilen verbessert hat.

    Ich denke die Bremsanlage im Tucson ist gut dimensioniert, aber ich fahre ihn auch "artgerecht" und nicht auf der Nordschleife vom Nürburgring ;).

    Tucson 2.0 CRDI, 185 PS, Automatik, Premium + Panorama + AHK + Sicherheitspaket, Moonrock / Leder schwarz, Deutsches Modell, Dezember 2016