• ... dann bin ich doch ca. auf dem angezeigten Ladewert, Oder ???

    ... alles gut, deine Annahmen sind korrekt - mehr als etwa 3,5kW sind mit einer 11kW Wallbox am Tucson nicht möglich - für die 7,2kW max. Ladeleistung benötigt man eine 22kW Wallbox 8).

    bestellt am 26.03.21: Tucson PHEV, Prestige, sunset red, Leder moss gray, Panoramadach, Adaptivfahrwerk, schwenkbare AHK; LT: August


    Danke und Gruß, der THU

  • ... alles gut, deine Annahmen sind korrekt - mehr als etwa 3,5kW sind mit einer 11kW Wallbox am Tucson nicht möglich - für die 7,2kW max. Ladeleistung benötigt man eine 22kW Wallbox 8).

    D A N K E S C H Ö N ! ! ! @ THU, jetzt bin ich wesentlich entspannter :thumbsup::D ist halt doof, wenn man(n) mit dem Elektrozeugs nix groß am Hut hat:thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    Tucson PHEV Prime, mit Autobahnassi & adaptivem Fahrwerk in Phantom Black, also quasi mit allem außer dem Schiebedach und der anderen Dachfarbe.:thumbsup:

  • Da hab ich nochmal Glück gehabt.

    Vor 3 Wochen den Antrag gestellt, am Freitag die Wallbox installiert und die Rechnungen eben hochgeladen.

    ... offensichtlich soll er Topf nochmal um 300 Mio aufgestockt werden https://www.t-online.de/auto/e…vate-ladesaeulen-auf.html

    Tucson NX4 Plug in Hybrid - Prime. Shimmering Silver mit Dachlackierung Dark-Knight, Leder schwarz mit Teal Akzenten, Autobahnassistent, Assistenzpaket+ und adaptivem Fahrwerk. EZ 07/21

  • Moin zusammen,

    Das Portal für KFW Zuschuss ist wieder frei für Anträge.

    habe meinen gerade gestellt.:)

    Hyundai Tucson Plug in Hybrid Prime, Polar White mit Phantom Black Dach, Sitze in Leder schwarz, Adaptives Fahrwerk, Assistenz+, Autobahnassistent,

  • mehr als etwa 3,5kW sind mit einer 11kW Wallbox am Tucson nicht möglich - für die 7,2kW max. Ladeleistung benötigt man eine 22kW Wallbox 8).

    Das heißt, für das Laden zu Hause macht es - zumindest bezogen auf die Ladegeschwindigkeit - keinen Unterschied, ob man den Tucson mit dem Ladeziegel an eine 16A Schuko mit FI/LS-Schalter hängt oder an eine 11 kW Wallbox (hätte hier 3-phasig 16A zur Verfügung, aber würde mir die Investition rein für den Tucson dann fast sparen)?

    Wie sieht es mit den Typ-2 Ladesäulen aus? Hätte bei mir "um die Ecke" (2 Minuten Fußweg) eine 22 kW Säule von EnBW. Dort sollte dann 7,2 kw möglich sein, wenn ich's mal "eilig" habe?

  • Das heißt, für das Laden zu Hause macht es - zumindest bezogen auf die Ladegeschwindigkeit - keinen Unterschied, ob man den Tucson mit dem Ladeziegel an eine 16A Schuko mit FI/LS-Schalter hängt oder an eine 11 kW Wallbox (hätte hier 3-phasig 16A zur Verfügung, aber würde mir die Investition rein für den Tucson dann fast sparen)?

    Wie sieht es mit den Typ-2 Ladesäulen aus? Hätte bei mir "um die Ecke" (2 Minuten Fußweg) eine 22 kW Säule von EnBW. Dort sollte dann 7,2 kw möglich sein, wenn ich's mal "eilig" habe?

    Der "Ziegel" (Notladegerät) kann nur 12 A, siehe hier PHEV Ladedauer an Haushaltssteckdose um die vollen 16A nutzen zu können, bräuchtest Du einen Juice-Booster. Der ist teurer als eine Wallbox und wird nicht gefördert.


    Mit einer 22 kw Ladesäule kannst Du die 7,2 kw laden, aber nicht mit dem beiliegenden Kabel. Denn das ist, wenn ich es richtig in Erinnerung habe, nur auf 20 A ausgelegt, für die 7,2 kw brauchst du aber 32 A.


    Wenn du schon 3-phasig 16A anliegen hast, such Dir eine Wallbox, die incl. Installation usw. knapp über 900 € kostet, lass Dir von der KfW 900 € Wallbox-Förderung auszahlen und Du hast die Wallbox für lau. Meine hat mich unterm Strich 90 € gekostet. Das ist es allemal wert, auch wenn man einphasig nur mit 3,6 kw laden kann.

    Tucson NX4 Plug in Hybrid - Prime. Shimmering Silver mit Dachlackierung Dark-Knight, Leder schwarz mit Teal Akzenten, Autobahnassistent, Assistenzpaket+ und adaptivem Fahrwerk. EZ 07/21

    Einmal editiert, zuletzt von Heinz15 ()

  • Genau so sieht es aus ;)


    Wobei ich mir selbst dann eine Wallbox setzen lassen würde, wenn ich nur eine Phase hätte…

    Die meisten Wallboxen müssen nicht zwingend dreiphasig angebunden werden, und man kann sie auch fest auf kleinere Stromstärken (z.B. auch 6/8/10/12/16 A) einstellen, wenn die Zuleitung z.B. nur mit 1,5qmm vorhanden sein sollte.

    Auch wenn sie dann nicht schneller als Steckdosen sind, so kann man daraus dann (per App oder Webinterface) zumindest den geladenen Strom ablesen, den Ladevorgang stoppen/starten und sie (falls nötig) über einen RFID-Token sperren, etc.

    Und man hat nicht den blöden Ziegel an der Wand hängen.

    Tucson PHEV EZ 05/2021 in Prime mit allem außer dem Schiebedach und der anderen Dachfarbe.

  • Der "Ziegel" (Notladegerät) kann nur 12 A, siehe hier PHEV Ladedauer an Haushaltssteckdose um die vollen 16A nutzen zu können, bräuchtest Du einen Juice-Booster. Der ist teurer als eine Wallbox und wird nicht gefördert.

    Der Juice-Booster wird in Österreich zum Glück sehr wohl gefördert. Ich habe gestern den positiven Bescheid bekommen, ich bekomme 600 € zurück.

    2021’er Hyundai TUCSON Plug-in Prestige Line 1,6 T-GDi PHEV 4WD AT, 265 PS, in Silky Bronze, Vollausstattung, abnehmbare AHK ohne Pano

  • Bei uns in Deutschland werden nur fest mit dem Stromnetz verbundene Lösungen gefördert. Beim Go-E Charger gibt es die Version Homefix (der ist fest ans Netz angeschloßen) und die Version Home + mit einem Stecker für die Starkstromdose, ansonsten identisch. Gefördert wird nur Homefix.


    Da der Purzelkater ja aus dem Schwabenland kommt, hatte ich geschrieben, dass der Juice-Booster nicht gefördert wird.


    Würde er in Deutschland gefördert, hätte ich auch drüber nachgedacht.

    Tucson NX4 Plug in Hybrid - Prime. Shimmering Silver mit Dachlackierung Dark-Knight, Leder schwarz mit Teal Akzenten, Autobahnassistent, Assistenzpaket+ und adaptivem Fahrwerk. EZ 07/21

  • [... zum juice booster ...]

    Würde er in Deutschland gefördert, hätte ich auch drüber nachgedacht.

    Du bist zwar inzwischen passend ausgerüstet, aber evtl. wäre dann der "Juice Charger Easy" etwas für dich gewesen:

    https://www.juice-world.com/juice-charger-easy


    Habe mir das Ding auch erst am Wochenende zum ersten Mal angeschaut.


    Das ist im Prinzip ein Juice-Booster mit ner kleinen Box (über dessen reguläres rundes Anschlusskabel angeschlossen) davor und damit (trotz der technisch möglichen 22 kW) auf der Liste der geförderten Wallboxen.

    Die Box ist fest mit dem Stromnetz angeschlossen und kann laut Installationsanleitung auch auf 6 / 8 / 10 / 13 / 16 / 20 / 25 und 32 A limitiert werden.

    Das Ding hat auch Ethernet und potentialfreie Kontakte für den Lastabwurf.

    Natürlich muss der Elektriker dir bescheinigen, dass er sie mit dem Drehschalter auf maximal 16A eingestellt hat. Sonst war es das mit der Förderung.


    Ich bin stark am überlegen, ob ich mir das Ding hier eventuell in der Tiefgarage installieren lassen soll.

    Dort jedoch nur mit 6 oder 8 Ampere, weil die Stromleitung dorthin nicht so optimal verläuft und noch einige weitere Verbraucher (z.B. der Gefrierschrank im Keller) dranhängen...


    Kostet in deren Shop leider auch gut 1.750 EUR mit allen Adaptern bzw. 1.560 EUR mit den Basic Adaptern :/

    Mit diversen Gutscheincodes aus dem ein oder anderen Youtube-Channel (z.B. von Carmaniac) gibt es nochmal 5% Rabatt.

    Trotzdem ganz schön happig, wenn man andere Wallboxen schon für unter 800 EUR bekommt.


    Der Aufpreis für die Anschlussbox ist aber okay. Das "German Basic Set (EU)" kostet sonst knapp 1.200 EUR.

    360 EUR mehr, damit man 900 EUR Förderung bekommt, sind noch immer ein um 540 EUR günstigerer Juice-Booster. Jetzt müsste nur noch der Elektriker kostenlos sein :D

    Tucson PHEV EZ 05/2021 in Prime mit allem außer dem Schiebedach und der anderen Dachfarbe.

  • Moin zusammen,

    Das Portal für KFW Zuschuss ist wieder frei für Anträge.

    habe meinen gerade gestellt.:)

    Antrag heute um 16.000h gestellt, um 16.26h hatte ich bereits die Genehmigung(!!!).

    Jetzt geht die Suche nach einer (natürlich erst mal gedrosselten) 22kW-Wallbox los.

    Will die Installation (Leitungsschutzschalter und FI-Schutzschalter am Hausanschluß, ca. 10m 5x6qmm mit zwei Kernbohrungen zur Garage) selbst durchführen, nur der eigentliche Anschluß, die Drosselung und die Genehmigung soll dann ein Fachbetrieb durchführen, da werde ich wohl auch suchen müssen.

    Habe aber ein halbes Jahr Zeit...

    Hyundai Tucson PHEV , Dark Knight, Leder schwarz mit Teal Akzenten

    Alle Pakete + Panorama-Glasdach + abnehmbare AHK

    Bestellt am 08.07.2021, unverbindlicher Liefertermin: Januar 2022

  • Antrag heute um 16.000h gestellt, um 16.26h hatte ich bereits die Genehmigung(!!!).

    Jetzt geht die Suche nach einer (natürlich erst mal gedrosselten) 22kW-Wallbox los.

    Man kann die Förderung schon beantragen, obwohl man noch keine Wallbox hat? Okay, ich glaube, ich muss mir das doch nochmal genauer anschauen... ;)

    EDIT: Tatsache, wird ja sogar empfohlen... dachte immer, das wäre genau wir beim BAFA-Antrag.

  • Genau so sieht es aus ;)


    Wobei ich mir selbst dann eine Wallbox setzen lassen würde, wenn ich nur eine Phase hätte…

    Die meisten Wallboxen müssen nicht zwingend dreiphasig angebunden werden, und man kann sie auch fest auf kleinere Stromstärken (z.B. auch 6/8/10/12/16 A) einstellen, wenn die Zuleitung z.B. nur mit 1,5qmm vorhanden sein sollte.

    Auch wenn sie dann nicht schneller als Steckdosen sind, so kann man daraus dann (per App oder Webinterface) zumindest den geladenen Strom ablesen, den Ladevorgang stoppen/starten und sie (falls nötig) über einen RFID-Token sperren, etc.

    Und man hat nicht den blöden Ziegel an der Wand hängen.


    Hallo burgerkind,


    erst einmal ein großes Danke für deine immer wertvollen Beiträge, Analysen und Ideen.


    Dein Ansatz die KFW-Förderung bekommen zu können, auch wenn eine Anschaltung mit 11kw/h aus Gründen einer zu geringer Hausanschlußleitung, da schon andere große Verbraucher angeschlossen sind, nicht möglich ist hat mit sofort begeistert.

    Leider hat mich das Merkblatt der KFW dann sofort wieder "geerdet" , denn dort steht etwas von "genau 11KW" , was wenig Spielraum nach ober oder unter zulässt.

    Der installierende Elektriker müsste ja bescheinigen das er mit 11KW angeschaltet hat und ich kann mir nicht vorstellen, das er das machen würde wenn er die Box mit nur einer Fase anschaltet (er haftet doch sicherlich dafür).


    Oder hat hier jemand schon die Förderung erhalten wenn die Box nur mit einer Fase angeschaltet wurde?


    Grüße

    KFW Merkblatt.png

  • Dein Ansatz die KFW-Förderung bekommen zu können, auch wenn eine Anschaltung mit 11kw/h [..] angeschlossen sind, nicht möglich ist hat mit sofort begeistert.

    Leider hat mich das Merkblatt der KFW dann sofort wieder "geerdet" , denn dort steht etwas von "genau 11KW" , was wenig Spielraum nach ober oder unter zulässt.

    Und ich danke dir für‘s aufpassen!

    Technisch würde ich zwar weiterhin - auch mit nur einer Phase - die Wallbox bevorzugen, aber ob man damit auch tatsächlich die Förderung bekommt sollte man vorher besser klären :/


    Das blöde ist ja, dass der Satz danach das ganze wieder etwas aufweicht… dort ist auf einmal auch eine eingestellte Ladeleistung erlaubt, sofern sie nur von einer autorisierten Fachkraft vorgenommen wird.


    Ich glaube ich probiere mein Glück und frage mal per Mail nach, ob auch eine einphasig angebundene Wallbox förderfähig ist, bzw. ob auch eine 22kW Wallbox förderfähig ist, wenn sie fest auf unter 2kW eingestellt ist.


    Falls die Box tatsächlich mit 3x16A angeschlossen sein muss, dann habe ich keine Chance. Das bei uns in der Tiefgarage umzusetzen würde vermutlich deutlich mehr als 1-2k (ohne Wallbox) kosten.

    Man kann die Förderung schon beantragen, obwohl man noch keine Wallbox hat? [..]

    EDIT: Tatsache, wird ja sogar empfohlen... dachte immer, das wäre genau wir beim BAFA-Antrag.

    Es wird sogar nicht nur empfohlen, sondern ist eine Bedingung!

    Liegt das Datum der Anschaffung (laut Rechnung) vor dem Datum der Genehmigung, dann wird der Antrag abgelehnt und du gehst leer aus.

    Tucson PHEV EZ 05/2021 in Prime mit allem außer dem Schiebedach und der anderen Dachfarbe.