Wechsel auf Vollhybrid oder PlugIn-Hybrid

  • Hallo,


    mein erster Beitrag und eine kurze Vorstellung.

    Ich heiße Andreas, komme aus Berlin und fahre zur Zeit noch einen Touran mit 140 PS TSI. In diesem Jahr steht der Wechsel zu einem neuen Wagen an.

    Vor knapp 2 Jahren haben wir unseren Polo schon gegen einen i20 ausgewechselt. Der Gedanke liegt nun nahe, unsere Hyundai-Flotte zu vergrößern.

    Den neuen Tucson finden wir total schick. Wir haben aber keine Erfahrung mit Elektrounterstützung beim Auto und sind uns daher unsicher, ob nun ein Vollhybrid oder PlugIn-Hybrid für uns besser geeignet ist.


    Wir fahren viel Kurzstrecke (5-10 km) im Stadtgewühl und etwas weniger Strecken um die 30 km (hier ist meist auch Stadtautobahn dabei). Die echten Langstrecken fahren wir 1-2 mal Verwandte in Bayern besuchen (ca. 1400 km Hin- und Rückfahrt), sowie unseren großen Urlaub nach Kroatien (ca. 4000 km mit Dachbox).


    Meine Gedanken bisher:

    Vollhybrid - der bessere Allrounder. Auf der Langstrecke vollwertig und in der Stadt mit der Elektrounterstützung sparsam.

    PlugIn - der Stadt-Spezialist. Auf der Langstrecke eingeschränkt durch den kleinen Tank und in der Stadt mit sehr geringem Verbrauch durch hohen E-Anteil


    Meine Gedanken sind geprägt durch Halbwissen und lesen in Foren. Eigene Erfahrung habe ich noch nicht.

    Helft mir bitte auf die Sprünge.


    Gruß

    Andreas

  • Ich denke ein ganz wichtiger Punkt ist: kannst Du daheim laden bzw. eine eigene Wallbox montieren lassen?

    Seit 28.06.2021: Hyundai Tucson PEHV, Dark Knight mit hellem Interieur, Prime, Assistenz-Paket+, Autobahnassistent-Paket, Adaptives Fahrwerk (ECS)

  • Wenn man jetzt überwiegend Langstrecke fährt lasse ich das "kleiner Tank und geringe Reichweite" gelten, solche Leute fahren aber nach wie vor Diesel.


    Deine "viel Kurzstrecke (5-10 km) im Stadtgewühl und etwas weniger Strecken um die 30 km" sind quasi genau das Ziel des Plug-In. Auf den 2 Urlaubsfahrten musst dann halt 3 mal Tankstop einlegen statt ggfs 2. Jedesmal hast mehrere Fahrtstunden hinter Dir und solltest ohnehin wenigstens mal kurz die Füße vertreten.

    Tucson PHEV, Teal Blue/graues Leder, Vollausstattung

  • Ich verstehe das mit „kleinem Tank“ nicht. Gibt doch alle paar Kilometer eine Tankstelle? Also das als Einschränkung zu sehen, die gegen den Plug-In spricht finde ich nicht unbedingt sinnvoll.
    Und ob am Ende die Reichweite des Vollhybrid so eklatant und maßgeblich höher ist, wage ich zu bezweifeln.

    Wenn du zuhause Laden kannst, dann würde ich mit dem Plug-In liebäugeln

    Tucson NX4 PHEV N-Line :love: in Polar White

    Assistenzpaket+
    Sitzpaket
    Dachlackierung Schwarz



  • Ich kann zu Hause laden. Im Carport habe ich eine 16A-Steckdose.


    "Kleiner Tank" ist natürlich relativ. Unser Touran hat da 60 Liter zu bieten, die wir sicher nicht immer ausloten. Da meine Frau und ich uns immer abwechseln, fahren wir dafür nicht immer auf einen Autohof, wenn noch genug Reichweite im Tank ist. Da kommt man gut voran.


    Wie funktioniert im Winter die Heizung im PlugIn?

    Muss dazu der Motor laufen?

    Wie schnell wird es warm?

  • Ich würde denken, Ihr seid prädestiniert für einen Plug-In. Nach Bayern pro Strecke einen Tankstop und ein mal im Jahr etwas öfter ist vertretbar.

    NX4e PHEV, Prime, teal blue, Leder schwarz/teal, vollausgestattet. EZ 08/21, deutsche Ausführung.

  • Vermutlich genau so schnell wie jeder andere Benziner.

    Heizung gibt es nur über den Verbrenner.

    demnächst: Hyundai Tucson NX4 Prestige Line 1.6 T-GDi Plug-in-Hybrid 4WD AT + Glasdach in Teal EZ: 05/21 mit Michelin - Ganzjahresreifen

    Als ein offensichtliches Coronaopfer ist die Lieferung nun um mehr als ein Monat auf vermutlich Ende November:?: verschoben

    Leider wie vermutet: Das Auto kommt erst im kommenden Jahr. :cursing:

    Jänner 2022: noch immer kein Fahrzeug !!! :evil:

    10.1. 2022 Anruf, Auto am 14.1. abholbereit, so die Papiere dazu rechtzeitig kommen.


    14.01,2022 Lieferung frei Haus :)



  • Bin fast täglich in Berlin unterwegs

    Plug in ist optimal:thumbup:

    bestellt am 26.05.2021, geliefert am 30.10.2021

    Tucson NX4 Plug-in-Hybrid

    Prime mit allem was geht, außer Pano-Dach

    Amazon Grey, Polster Leder beige-grau

    AHK abnehmbar, Marderschutz, Winterräder

  • Ich habe seit einem Monat einen Plug In. Ich kann aber auch zu Hause über eine WallBox laden. Ich möchte meinen "Dicken" nicht mehr hergeben bzw. eintauschen.<3<3<3:thumbsup::thumbsup:

    Das Heizen über den Verbrenner stört mich zwar ein wenig. Andere Hersteller lösen das besser. Was soll's, man gewöhnt sich dran, es gibt schlimmeres

    Tucson PHEV Trend, mit Autobahnassi & adaptivem Fahrwerk, elktr. Heckklappe usw. in Phantom Black.<3

  • Ich habe hier schon das eine oder andere gelesen, aber beim Thema Heizung bin ich mir nicht sicher, ob ich das alles verstanden habe.


    Heizung geht nur, wenn der Verbrenner läuft. Läuft der da im Leerlauf mit?

    Wäre das nicht schlecht für einen Motor mit Partikelfilter oder ist das bei Benzinern nicht so schlimm wie bei Dieseln?


    Braucht man zum Laden eine Wallbox oder reicht eine normale Steckdose?

  • Das ist bei Fahrzeugen mit Benziner nicht so wild, was den Partikelfilter angeht.

    Beim Heizen hat der einen erhöhten Leerlauf (1100-1500U/Min).

    Der Motor wird aber zwischendurch auch abgestellt, wenn genügend Warmwasser zum Heizen vorhanden ist.

    Du bekommst ab einer bestimmten Ausstattungsvariante einen Ladeziegel geschenkt, an dem kannst du an der „normalen“ Steckdose langsam laden.

    Hier ist ein hoher Ladeverlust einzurechnen.


    Alternativ eine Wallbox setzen (lassen), bei der aber durch das 1-Phasige Laden Limits gesetzt sind, was die Ladegeschwindigkeit angeht.


    Dafür hättest du dann aber schon für die Zukunft investiert, falls dann mal ein reiner Elektroflitzer angeschafft werden sollte, da der Ladeanschluss in D (Ausnahme ist Tesla) genormt sind.

    Bestellt im Juli 2021:
    Hyundai Tucson Nx4 Plug-In Hybrid als N-Line in Dark Knight mit allem, außer lackiertem Dach

    Voraussichtliche Zulassung: März 2022

  • Hallo,


    ich bin Berlin mit einem Vollhybriden unterwegs, da ich leider kein Eigenheim habe und nicht selbst laden kann. Könnte ich selbst laden, hätte ich klar zum Plug In gegriffen. Aber ohne Eigenheim, bzw. Lade Möglichkeit in einer Tiefgarage macht das bei mir keinen Sinn, Ich habe zwar eine Allgero Säule in der Nähe, die funktioniert aber schon seit einem halben Jahr nicht und würde 59ct ohne irgendwelche Karten/Mitgliedschaften etc. kosten. Und jeden Tag 6 Stunden bei Lidl einkaufen ist auch blöd...

    Daher bei mir nur HEV, schade.

    Und wenn du hier in Berlin mal drauf achtest, hier fahren fast nur HEV rum, ich habe nur einmal einen PHEV gesehen, und gaaanz selten einen MHEV - Vielleicht hatten die aber auch den Hybridschriftzug abgerupft;) .

    Übrigen hast du beim HEV auch das Problem mit dem Heizen, die ersten 10Km geht der Verbrenner im Winter bei mich auch nicht aus - er fährt zwar meist elektrisch, aber heizt und lädt den Akku...

    Wenn ich weiß ich fahre nur sehr kurz (3-4Km), wo sich das Auto eh nicht aufheizen würde, schalte ich die Heizung/Klima aus und fahre dann fast alles elektrisch, so der Akku denn voll ist.

    Tucson HEV 230PS 2WD in einem Hauch von (Phantom) Schwarz mit allem drum und dran.

    Einmal editiert, zuletzt von Bean ()

  • Hallo,


    nach dem Kriegsrat mit meiner Frau wird es wohl der PlugIn.

    Gibt es entscheidende Unterschiede zwischen Prime und N-Line?

    Mir sind im Wesentlichen nur die Sitze aufgefallen.

    N-Line - Sportsitze

    Prime - Sitzpaket (elektrische Verstellung und Sitzheizung hinten)

    Habe ich noch was übersehen?

  • Andere Optik / Anbauten außen.

    Der N Line ist komplett lackiert, sprich kein schwarzes Plastik an den Radhäusern.

    Anderes Felgendesign ab Werk.


    Die Beheizten Sitze hinten kann man glaube auch im N Line bestellen.

    Bestellt im Juli 2021:
    Hyundai Tucson Nx4 Plug-In Hybrid als N-Line in Dark Knight mit allem, außer lackiertem Dach

    Voraussichtliche Zulassung: März 2022

  • Die Sitze des N-Line und des Prime sind meines Erachtens gleich, nur der Bezug ist anders. Beim Prime Leder und beim N-Line Alcantara. Wobei zweiteres angenehmer ist. Im Sommer nicht so heiß und im Winter nicht so kalt wie Leder.


    Wenn man zu Hause laden kann und der PHEV nach Förderung nicht teurer ist als ein HEV spricht nichts für den HEV. Aber die Lademöglichkeit zu Hause ist bei einem Plug in wichtiger als bei einem reinen E-Fahrzeug, weil man eben recht häufig und recht langsam laden muß.


    Der PHEV hat etwas mehr Leistung, durch die der Gewichtsnachteil locker kompensiert wird und man kann im Kurzstreckenverkehr (zumindest wenn es nicht zu kalt wird) rein elektrisch fahren. Und man hat ein E-Kennzeichen (was mitunter bei unserer Regierung wichtig werden kann).


    Der kleinere Tank ist ein Nachteil, der aber bei 2 - 3 Langstrecken im Jahr nicht so ins Gewicht fällt.

    Tucson NX4 Plug in Hybrid - Prime. Shimmering Silver mit Dachlackierung Dark-Knight, Leder schwarz mit Teal Akzenten, Autobahnassistent, Assistenzpaket+ und adaptivem Fahrwerk. EZ 07/21