Winterreifen und Reifenluftdrucküberwachungssystem (TPMS)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Winterreifen und Reifenluftdrucküberwachungssystem (TPMS)

      Halo Zusammen,

      wenn ich mir Winterreifen auf Felgen anschaffen möchte, worrauf muß im Bezug auf das
      Reifenluftdrucküberwachungssystem (TPMS) achten?

      Gruß
      Markus

      ""
      Hyundai Tucson 1.7 CRDi 2WD Style polar white (kein Eu-Import)

      Bild 1 | Bild 2 | Bild 3 | Bild 4
    • Da gibt es keinen Unterschied zwischen Winter- und Sommerreifen.
      Die Originalsensoren (Schrader 3060) kosten nicht viel mehr als generische Universalsensoren. Meine waren nach 5 km automatisch angelernt - solange zeigten sie an, dass ich doch bitte losfahren soll ... da hatte ich bereits 100 km/h erreicht. Aber wie gesagt, nach 5 km erschien dann der Luftdruck im Display. Mit ca. 2,5 bar bist du auf der sicheren Seite.

      T-GDI Intro-Edition, deutsches Modell, manuelle Schaltung und Frontantrieb, in Ruby Wine, mit LTE-Wifi-Stick und Axton A580DSP sowie Pioneer TS-WX120A

    • Wie die Vorschreiber schon erwähnt haben.
      Unterschied zwischen Winter und Sommer gibt es nícht (in Bezug auf die RDKS). Für Alufelgen schon.

      Meiner wurde auf 16 Zoll Sommer ausgeliefert. Auf diese habe ich Winterreifen drauf gezogen und habe den Orginal RDKS dran gelassen.
      Für den Sommer habe ich mir dann 18 Zoll (215/55 R18) bestellt.

      Beim bestellen musste man den Fahrzeugtyp genau angeben, damit die neuen RDKS auf das Fahrzeug programmiert werden.

      Der Reifenwechsel (Selber) verlief ohne Probleme. Und auch das System hat nach 10 Minütiger Fahrt die neuen RDKS erkannt.
      Seit dem ohne Probleme.

      Hyundai TUCSON 1.6 GDi 132 PS
      EZ 02/2016
      Laufleistung 27.000 Km aktuell :thumbsup:

      M O O N R O C K mit 18" Dezenzt Dark Black

    • Will dafür nicht extra `nen neuen Beitrag erstellen.

      Hat zufällig schon jemand von Euch bei Delti (reifendirekt) einen Satz Felgen + Reifen mit RDKS bestellt? Delti bietet aktuell nur die Alligator sens it 590914 Sensoren an und bisher konnten sie mir auf Email-Nachfrage nicht sagen ob diese automatisch angelernt werden. :S Die Schrader 3060 bietet Delti leider nicht an. :(

      Ich wollte mir einen Satz Winterreifen (Rial Kodiak graphit 6,5x16 + Continental 215/70 R16 100T WinterContact TS 850 P SUV) bestellen. Diesen Satz könnte ich zwar auch bei reifen-schreiber bekommen und dort dann auch mit den Schrader 3060, aber dann würde mich der Satz Felgen + Reifen + Schrader Sensoren fast € 100,00 mehr kosten. :rolleyes:

      Gruß Jim

      ---
      EU Hyundai Tucson 2.0 D-136 4wd Safety & Warn.Sys Leder E.sitze Navi P.dach LED Klimaauto S.hzg P.sens Alu19 + Pioneer GM-D1004

    • @Jim

      guck doch mal bei reifen.com, die bieten auch recht günstig an. Die RDKS-Sensoren kosten bei den ca. 43,- €/Stück,
      mußt Du dort allerdings nach erfolgter Bestellung in einer Extra-eMail mitteilen, das Du die Sensoren möchtest, da sie bei Bestellung nicht direkt angeboten werden.
      Du kannst bei denen auch zum Ortstarif anrufen, die geben freundliche Auskunft.
    • Thunder schrieb:

      guck doch mal bei reifen.com, die bieten auch recht günstig an. Die RDKS-Sensoren kosten bei den ca. 43,- €/Stück,
      Hi Thunder,

      danke für den Vorschlag. Bei reifen.com hatte ich auch schon geschaut. Bin halt die "üblichen verdächtigen" Anbieter durchgegangen. Reifen.com wäre, wenn ich die von Dir genannten € 43,00/St. ansetze, in Summe auch noch € 80,00 teurer als reifendirekt.

      Ich habe eben von reifendirekt auch noch eine neue Email auf meine Nachfrage bekommen. Sie schreiben: "Der unsererseits angewandte Sensor ist richtig für Ihr Fahrzeug und wird fahrzeugspezifisch angelernt, wie im Anhang beschrieben. Der Sensor ist bereits vorprogrammiert."

      Im Anhang ist dann eine *.pdf-Datei mit folgenden Text:
      Reifenfülldruck prüfen, ggf. korrigieren.
      Probefahrt von bis zu 20 Minuten bei einer Geschwindigkeit über 25 km/h durchführen.
      Die Initialisierung wird während der Fahrt abgeschlossen.

      Somit sollte das System auch selbstlernend sein. So interpretiere ich das jedenfalls.


      Gruß Jim

      ---
      EU Hyundai Tucson 2.0 D-136 4wd Safety & Warn.Sys Leder E.sitze Navi P.dach LED Klimaauto S.hzg P.sens Alu19 + Pioneer GM-D1004

    • Thunder schrieb:

      Gib bitte Bescheid, wenn Du es getestet hast.
      Jepp wird gemacht. :) Nachtrag: Bestellen werde ich die aber erst Ende August bzw. Anfang September.

      ---
      EU Hyundai Tucson 2.0 D-136 4wd Safety & Warn.Sys Leder E.sitze Navi P.dach LED Klimaauto S.hzg P.sens Alu19 + Pioneer GM-D1004

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jim ()

    • Um das mal ein wenig aufzubröseln. :)

      Ein nicht funktionierendes RDKS wird bei einer TÜV HU, oder bei einer Polizeikontrolle, als geringer Mangel eingestuft. Grundsätzlich ist man verpflichtet diesen geringen Mangel abzustellen. Macht man dies nicht kann das Fahrzeug als nicht vorschriftsmäßig eingestuft werden. Dafür ist die Zulassungsstelle zuständig und die kann sich dann auf §5 FZV berufen und den Betrieb des Fahrzeuges untersagen.

      Für die Versicherung ist ein nicht vorhandenes/funktionierendes RDKS im Falle eines Unfalls natürlich eine gut "Stallvorlage", um sich vor Zahlungen zu drücken. Das würde die Versicherung auch sicherlich ausnutzen und man darf mit ihr in den Clinsch gehen. Sollte man bewusst die RDKS Sensoren weggelassen haben kann einem auch noch Vorsatz unterstellt werden. ;)

      Hier noch ein paar Infos vom ADAC dazu:

      "Gibt es ein Bußgeld, wenn RDKS nicht funktioniert?
      Derzeit hat ein nicht funktionierendes RDKS keine eigene Tatbestandsnummer im Bußgeldkatalog. Eine Bestrafung wäre allenfalls nach allgemeinen Normen zum verkehrssicheren Zustand des Fahrzeugs denkbar. Eine Ahndung mit einem Bußgeld ist – derzeit – aber allenfalls in besonderen Ausnahmefällen vorstellbar.

      Darf das RDKS legal deaktiviert werden?
      Nach einer veröffentlichten Verlautbarung des Bundesverkehrsministeriums ist eine Deaktivierung des RDKS auch im Einzelfall nicht zulässig. Man kann also dieses System nicht aus den Fahrzeugpapieren „austragen“ lassen.

      Erlischt die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs bei nicht genehmigter Deaktivierung?
      Bisher ist unklar, ob bei einem defekten System die Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) des Fahrzeuges erlischt. Aus dem Verkehrsministerium heißt es hierzu:
      „In der Genehmigung für das Fahrzeug wird die Genehmigungsnummer des RDKS genannt. Details zum Fabrikat sind dort nicht vorzufinden. Die Entscheidung, ob die Betriebserlaubnis eines Fahrzeuges nach § 19 StVZO erlischt, wenn kein RDKS vorhanden ist bzw. ob das Fahrzeug bei der Hauptuntersuchung keine Plakette bekommt, liegt bei den Zulassungsbehörden bzw. deren nachgestellten Institutionen.“

      ADAC, Juristische Zentrale"

      Gruß Jim

      ---
      EU Hyundai Tucson 2.0 D-136 4wd Safety & Warn.Sys Leder E.sitze Navi P.dach LED Klimaauto S.hzg P.sens Alu19 + Pioneer GM-D1004

    • Thunder schrieb:

      Hier muß man aber auch zwischen einem Defekt und einem vorsätzlichen weglassen der Sensoren unterscheiden.
      Würde ja einer nicht genehmigter Deaktivierung entsprechen wie Jim das ja schon angemerkt hatte.