Nimmt kein Gas mehr an

  • Hab ein ganz großes Problem, wenn ich z. B. hinter einem langsamen Auto her fahre und zum überholen ansetze, indem ich das Gaspedal durch drücke und in Höhe des Autos bin, nimmt er plötzlich für ca. 3 Sekunden kein Gas mehr an. Man kann nur hoffen, daß in der Zeit kein Auto entgegen kommt. Einfach Lebensgefährlich!! Es passiert aber selten. Auch beim beschleunigen auf eine Schnellstraße ist es schon einige Male passiert. Hatte ihn kürzlich 2 Wochen in einer Hyundai Werkstatt zum ausprobieren, im Fehlerspeicher war auch nichts hinterlegt. Der Fehler ist aber zu keiner Zeit aufgetreten. Jetzt war ich beim Händler, wo ich ihn gekauft habe und der setzte sich wegen des Problems, mit Hyundai Deutschland in Verbindung. Deren Aussage: WIR KENNEN DAS PROBLEM, ABER ES WIRD NICHTS UNTERNOMMEN. AUCH KEINE REPARATUR. Nennt man das Service? Mein Tucson ist Baujahr 2019, Automatik mit Doppelkupplungsgetriebe und

    177 PS. Wer hat Erfahrung mit diesem Problem?

    ""
  • Hyundai räumt Getriebeprobleme beim Tucson ein


    Kein plan.

    Müsste aber dieser Link gewesen sein, wo manche so wie auch ich was drüber schreiben.

    Ich hatte sowas bei knapp unter 50 im 4 gang.

    Wollte einfach nicht beschleunigen.


    Naja momentan ist nichts mehr oder ich hab meine Fahrweise angepasst

    1.6 T-GDi, Premium, 4WD, Leder, Panorama Dach

    EZ 10.2019 mit voller Hütte und was er nicht hat bekommt er noch.

    Nachgerüstet: Front/Heck DashCam,

  • Ich hatte kürzlich für eine Testfahrt das gleiche Auto wie Du. Da hatte ich das Problem auch einmal beim Beschleunigen bei der Auffahrt auf die Autobahn. Muß allerdings sagen, ich bin die Kombi 177 PS/DCT als Vorfacelift knapp 3 Jahre problemlos gefahren. Ich gehe davon aus, daß beim Facelift irgendwas in der Software fehlerhaft ist. Auch, weil Hyundai sagt, daß das Problem bekannt ist.

    Ich würde in der Werkstatt nach einem Update fragen.

    Es hilft auch, im Sportmodus zu fahren. Da tritt das Problem wohl nicht auf.
    Wäre aber für mich persönlich keine Dauerlösung.

    2.0 CRDi Allrad Diesel 48 V-Mildhybrid, EZ: 10/19; Automatik, N-Line, Sicherheitspaket, Smart-Key, el. Heckklappe, Polar-White, abnehmbare AHK, Krell-Soundsystem - soweit alles drin bis auf Komplett-Leder und Pano-Dach.

  • Das Problem hatte ich letzte Woche auch als ich auf die Autobahn fahren wollte hat er bei etwa 60 Stundenkilometer

    kein Gas mehr angenommen. Hab einen schönen Schreck bekommen bis er dann nach ein paar 100 m wieder

    Gas angenommen hat. Da hoffe ich mal das Hyundai das bald in den Griff bekommt. Werde es auf jeden Fall beim

    nächsten Hyundai Besuch erwähnen.


    @ Matze61 Danke für den Tipp mit dem Sportmodus. Werde dann wohl beim nächsten Überholvorgang

    vorsichtshalber in den Sportmodus schalten.

    Hyundai Tucson 1,6 T-GDI 7-Gang DCT 177 PS N-Line, 2WD, Automatik, Erstzulassung Dezember 2020, Phantom Black,19 Zoll Sommerfelgen schwarz,

    18 Zoll Magnit Winterfelgen schwarz, Sicherheitspaket, Krell-Soundsystem, elektr. Heckklappe, Smart-Key-System usw.

  • ...Muß allerdings sagen, ich bin die Kombi 177 PS/DCT als Vorfacelift knapp 3 Jahre problemlos gefahren. Ich gehe davon aus, daß beim Facelift irgendwas in der Software fehlerhaft ist. ...

    Der Tucson TLE Vorfacelift und der Facelift haben eine unterschiedliche Abgassnorm (Euro 6d und Euro 6d-TEMP). Insofern muss die Software sich unterscheiden. Ich habe bisher solche Probleme mit meinem 2019er Tucson noch nicht gehabt.

    Gruß


    Gerd


    Hyundai Tucson Trend 1.6 T-GDi DCT mit Sound-, Navi- & Sicherheitspaket und AHK, Bj. 12/2019

  • Hab ein ganz großes Problem, wenn ich z. B. hinter einem langsamen Auto her fahre und zum überholen ansetze, indem ich das Gaspedal durch drücke und in Höhe des Autos bin, nimmt er plötzlich für ca. 3 Sekunden kein Gas mehr an. Man kann nur hoffen, daß in der Zeit kein Auto entgegen kommt. Einfach Lebensgefährlich!! Es passiert aber selten. Auch beim beschleunigen auf eine Schnellstraße ist es schon einige Male passiert. Hatte ihn kürzlich 2 Wochen in einer Hyundai Werkstatt zum ausprobieren, im Fehlerspeicher war auch nichts hinterlegt. Der Fehler ist aber zu keiner Zeit aufgetreten. Jetzt war ich beim Händler, wo ich ihn gekauft habe und der setzte sich wegen des Problems, mit Hyundai Deutschland in Verbindung. Deren Aussage: WIR KENNEN DAS PROBLEM, ABER ES WIRD NICHTS UNTERNOMMEN. AUCH KEINE REPARATUR. Nennt man das Service? Mein Tucson ist Baujahr 2019, Automatik mit Doppelkupplungsgetriebe und

    177 PS. Wer hat Erfahrung mit diesem Problem?

    Hallo! das Problem kenne ich leider auch....1,6er//177PS/4WD/10.2018.Aktuell 60600km. Das erste Mal bei knapp 45000, dann 55000 und jetzt 2Mal in kurzer Zeit. 60200 und 60500. Es scheint einfach der Turbo in Notabschaltung zu gehen. Switch zum Sport-Modus brachte auch keine Aenderung, ausser dass er dann noch sinnloser hochdreht. Nach Ab-und Anschalten der Zuendung gibts wohl eine Art Reset und das Problem ist "behoben". Dann tippe ich mal auf Programm/Sensorfehler in der Motorsteuerung. Habs zwei Mal bei der 45000/60000er Inspektion beim Servicepartner angesprochen - angeblich war jeweils im Fehlerspeicher nichts zu finden. Jetzt hab ichs auf Video gebannt und lass es als Garantiefall deklarieren. Schau mer mal. Der Freude am Fahren und dem Sicherheitsgefuehl ists wirklich net zutraeglich. Schade, denn ansonsten ists ein wunderbares Auto.

  • Hört sich für mich für ein Fehlverhalten an, das mit einem "Defekt" der Lambdasonde zu tun hat. Rate euch mal da das Kabel der Sonde auf Beschädigungen (Marder?! ) und die Steckerkontakte auf Korrosion zu überprüfen (hier rate ich zu WD40).

    Was ergibt denn das Auslesen des Fehlerspeichers? Bei einem solchen Fehlverhalten sollte da was zu finden sein.

    Ich bin ganz froh von diesem Phänomen bisher verschont zu sein, da meiner auch ein Facelift Bj, 2019 ist:/

    Tucson TLE 1.6 T-GDI 7GangDCT 2 WD, LPG (PRINS DLM3.0), Trend/Style Sound-, Navi- & Sicherheitspaket, AHK abnehmbar, VREDESTEIN 225/55 R18 102 V XL M&S QUATRAC PRO ALLWETTER, EZ 07/2020 (2019 Facelift EU-Neufahrzeug aus Bulgarien; vom Importeur ausgerüstet mit von HYUNDAI zugelassener neuester Direct LiquiMax LPG-Anlage mit Direkteinspritzung, und Valve-Protector Additiv-Anlage (Addeco Additiv mit Freischalt-Dongle) unter Wahrung der HYUNDAI-Garantie mit 5 Jahren Zusatzgarantie auf LPG-Anlage]

    3 Mal editiert, zuletzt von lpg-uwe ()

  • Hört sich für mich für ein Fehlverhalten an, das mit einem "Defekt" der Lambdasonde zu tun hat. Rate euch mal da das Kabel der Sonde auf Beschädigungen (Marder?! ) und die Steckerkontakte auf Korrosion zu überprüfen (hier rate ich zu WD40).

    Was ergibt denn das Auslesen des Fehlerspeichers? Bei einem solchen Fehlverhalten sollte da was zu finden sein.

    Resetet sich dann die Sondensteuerung immer wieder beim Abschalten? Bei Kontaktproblemen sollte doch dann das An/Abschalten auch nicht wirklich einen Unterschied machen, oder?Auslesen des Fehlerspeichers wie gesagt - NULL. Es leuchtet auch keine Warnleuchte auf. Scheint aber eine nicht so seltene Sache zu sein, da ich entsprechende Meldungen selbst in US-Foren gelesen habe (bis hin zum Umtausch des Fahrzeugs!).

  • Lest mal hier nach, wegen der auftretenden Symptome Lambdasonde wechseln - Schritt für Schritt Anleitung (autoteileprofi.de)

    Tucson TLE 1.6 T-GDI 7GangDCT 2 WD, LPG (PRINS DLM3.0), Trend/Style Sound-, Navi- & Sicherheitspaket, AHK abnehmbar, VREDESTEIN 225/55 R18 102 V XL M&S QUATRAC PRO ALLWETTER, EZ 07/2020 (2019 Facelift EU-Neufahrzeug aus Bulgarien; vom Importeur ausgerüstet mit von HYUNDAI zugelassener neuester Direct LiquiMax LPG-Anlage mit Direkteinspritzung, und Valve-Protector Additiv-Anlage (Addeco Additiv mit Freischalt-Dongle) unter Wahrung der HYUNDAI-Garantie mit 5 Jahren Zusatzgarantie auf LPG-Anlage]

  • "

    "Bleibt das Symptom jedoch dauerhaft vorhanden"...das macht mich halt stutzig. Aber danke! Ich sprech das bei dem Garantieantrag mal an und lass den Check fixieren!

    Du musst denen massiv auf die Füße stehen und dich nicht mit irgendwelchen fadenscheinigen Aussagen abspeisen lassen. Da ich selber auch aus dem Service komme weiss ich aus Erfahrung das es nur so geht und nicht anders.

    1,6 T-GDI, 4WD, DCT, 05/2018, VFL, Phantom schwarzmetallic, Executive voll, Fox Duplex Typ 32, EU Fahrzeug aus Belgien. :m0009:

  • Du musst denen massiv auf die Füße stehen und dich nicht mit irgendwelchen fadenscheinigen Aussagen abspeisen lassen. Da ich selber auch aus dem Service komme weiss ich aus Erfahrung das es nur so geht und nicht anders.

    Das ist mir schon klar....nur wenn die daemliche OBD keine Fehlermeldung ausspuckt (hab selber nen Reader an die Schnittsteller gehaengt), bleibt eben nur das Video von DZM und Tacho-Anzeige, damit man den Fehler schon an der mangelnden Kongruenz der beiden Anzeigen sieht. Das mit der Sonde hatte ich schon mal bei einem Ssangyong Korando - aber da hats korrekt eine Fehleranzeige (ich glaub P0605 oder P0604) in die OBD gesetzt...ergo hilft ohne einen Nachweis ein cholerischer Auftritt am Servicedesk dann auch net.