Gibt es ein Mittel für Rostumwandlung mit gleichzeitiger Konservierung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gibt es ein Mittel für Rostumwandlung mit gleichzeitiger Konservierung?

      Ich möchte diesen Beitrag mal zum Anlass für eine Frage nehmen: Gibt es eigentlich ein (empfehlenswertes) Mittel was sowohl eine Rostumwandlung als auch gleichzeitig eine Konservierung vornimmt?

      Ich kenne natürlich Rostumwandler und ich kenne Konservierungsmittel (auf Öl, Wachs, Bitumen, oder was auch immer Basis). Gibt es ein Mittel das beides gleichzeitig bietet, oder ist das z.B. chemisch, aufgrund der dafür benötigten Wirkstoffe, gar nicht möglich?

      Also ein Mittelchen was z.B. Flugrost wie hier zu sehen ist



      bekämpft/beseitigt und das behandelte Teil gleichzeitig mit einer gewissen Schutzschicht überzieht und somit konserviert? Wobei diese Schutzschicht dann natürlich auch eine etwas längere Zeit halten sollte. Sonst könnte ich die Teile ja auch mit Öl einpinseln. :D


      Nachtrag: Lt. Produktbeschreibung (Werbung) soll es ja so etwas geben. Z.B.: NIGRIN 74107 Rostumwandler Spray

      "Der NIGRIN Rostumwandler-Spray ist ein Korrosionsschutz-Lack auf Epoxidharz-Basis mit rostumwandelnden Eigenschaften. Die Rostschicht wird neutralisiert und die Rostentwicklung angehalten. Auf vorhandenem Rost bildet sich eine schwarze, kompakte und widerstandsfähige Schutzschicht, die den lang anhaltenden Korrosionsschutz gewährleistet."

      Ich selber habe solche Mittel aber noch nie angewendet. --> Null Erfahrungswerte. :/

      VG Jim

      ""
      Nach ~ 3 1/2 Jahren Tucson seit 04/2020 Kia Sportage 2.0 CRDi Mildhybrid AWD GT Line

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jim ()

    • Die Rostumwandler haben alle die Eigenschaft wie dieses von Nigrin. Der Rostumwandler ist Rostsanierung und Grundierung in einem. Das Rostsanierungs-System bildet mit der neutralisierten Rostschicht einen metallisch-organischen Eisenkomplex, welcher als Grundierung für die nachfolgende Lackierung geeignet ist.

      Mehr können die nicht !

    • Mr. Speed schrieb:

      Das Rostsanierungs-System bildet mit der neutralisierten Rostschicht einen metallisch-organischen Eisenkomplex, welcher als Grundierung für die nachfolgende Lackierung geeignet ist.

      Mehr können die nicht !
      Danke - so auch mein bisheriger Wissens-/Kenntnisstand. Aber das Thema hat mich, zumindest was das Auto betrifft, schon seit Jahrzehnten nicht mehr interessiert. Vielleicht hat/hätte es ja inzwischen neue Mittelchen gegeben.

      VG Jim
      Nach ~ 3 1/2 Jahren Tucson seit 04/2020 Kia Sportage 2.0 CRDi Mildhybrid AWD GT Line
    • Jim schrieb:

      Gibt es eigentlich ein (empfehlenswertes) Mittel was sowohl eine Rostumwandlung als auch gleichzeitig eine Konservierung vornimmt
      Gibt es leider nicht. Zumindest nicht auf längere Zeit
      Die Guten Rostumwandler bilden eine schwarze, widerstandsfähige Schutzschicht. In Verbindung mit Epoxydharz-Bestandteilen bilde sie eine gute Grundierschicht. D.h. die Metallteile müssen danach Grundiert und Lackiert werden um einen Dauerhaften Schutz zu haben.
      Alternativ kann man einen Zinkspray nehmen, mit hohem Zinkanteil. Das Funktioniert recht gut. Soviel wie möglich vom Rost entfernen und ein paar mal mit dem Zinkspray trüber. Nur der Farbton passt halt nicht immer.

      Gruß André

      Marko wahr schneller...….

      1,6l GDI, Bj.2017 in stargazing blue, Österreich Edition "25 Jahre", HAK-starr, Eibach Höherlegung an der HA, Hundeschutzgitter, Einstiegsleisten Edelstahl, ....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hobo ()

    • Jepp so kenne ich das von anderen Bereichen und seit ewigen Zeiten, halt auch. Abschließend Zinkspray kommt immer gut. ;)

      Ich hatte halt gehofft das es inzwischen vielleicht eine "All in One Lösung" gibt. :)

      VG Jim

      Nach ~ 3 1/2 Jahren Tucson seit 04/2020 Kia Sportage 2.0 CRDi Mildhybrid AWD GT Line
    • Jim, ich habe gute Erfahrungen mit Leinölfirnis gemacht. Der wandelt den Rost zwar nicht um, ist aber aufgrund seiner guten Kriechfähigleit in der Lage sehr weit zwischen Lack und Untergrund einzudringen und stoppt durch seine Wasserverdrängung die weitere Verrostung. Das Mittel ist ausserden sehr preiswert. Von einigen Karosseriebauern und Oldtimerfreaks ist mir das auch schonbestätigt worden.

      Info´s für Interessierte und Fans unserer sächsischen Rennstrecke unter sachsenring-fans.de
      LG aus HOT Olaf1
      :)4WD 1.6 T-GDi DCT Premium :)natürlich in ruby wine :P Hamsterhaken abnehmbar :saint:

    • Schau Dir das mal an. Ich kann davon nur gutes Berichten, nebenbei auch noch nachhaltig im Umweltbereich. Der Rost wird sofort gestoppt. Das Mittel gibt es zum Sprühen und zum Auftrag mittels Pinsel.
      Meine rostige SAT-Schüssel hat das Zeug 6 Jahre drauf, von Rost nix mehr zu sehen.

      Du solltest allerdings prüfen ob der Einsatz auch nahe heissen Oberflächen (Motorraum/Auspuff) erfolgen darf.

      fluidfilm.de/

      Bj.05/2016////2,0 CRDI,Automatik, 185 PS, Thunder grey , EU-Wagen mit deutscher Vollausstattung, Panoramadach, AHK , Hundegitter, hohe Schalenmatten, Eberspächer Standheizung, Motorhaube foliert mit selbstheilender Steinschlagsschutzfolie, Heckschürze foliert in schwarz halbmatt, Schmutzfänger, Ladekantenschutz, Spurverbreiterung 30 mm je Achse, Hartpolitur mit Tiefenglanz, 19 Zoll Premium-Sommer-Felgen gepulvert in schwarz-matt.
    • @ Olaf1, cro und joko110

      Danke für die Tipps. Zwischenzeitlich habe ich mich versucht auch noch ein wenig "schlau" zu machen. :) Das All in One "Wundermittel", welches man dann auch relativ unbedarft im Motorraum einsetzen kann, gibt es wohl nicht. Gerade im Motorraum spielt Entzündbarkeit und Temperaturbeständigkeit ja eine Rolle. Ebenso das es dort viel Gummi und Kunststoff gibt. Ein Mittel das Rost umwandelt + eine Schutzschicht bildet + nicht entzündlich und temperaturbeständig ist + kein Gummi oder Kunststoff angreift, gibt es wohl leider nicht. Ist also nichts mit z.B.: Ich nehme mal die Spraydose mit Mittel X, welches ich dann im Motorraum einfach überall hinsprühen darf/kann. Wenn dann muss man alle Teile einzeln und gezielt behandeln, was natürlich allein schon bei Schraubköpfen oder Schellen einen entsprechenden Aufwand bedeutet.

      Da bei mir im Motorraum jetzt kaum Rost vorhanden ist, werde ich nur einzelne Teile, wie z.B. den oben abgebildeten Halter, gezielt behandeln. Das sollte dann erst einmal reichen. Bei solchen Problemen wie Tucsonwassonst sie hat, ist ein Austausch der angegriffenen Teile wahrscheinlich die schnellere Methode, statt sie aufwendig aufzubereiten.

      VG Jim

      Nach ~ 3 1/2 Jahren Tucson seit 04/2020 Kia Sportage 2.0 CRDi Mildhybrid AWD GT Line
    • Es gibt genug Motorraumkonservierungsmittel. Man kann aber auch aus allem ein Problem machen. :) Google sei dank.
      Erstaunlicherweise denkt man über solche Panalitäten nach, wenn man ein Auto sowieso nur 2 Jahre fahren will. :)

      Tucson TLE, Bj 2015, Premium, 185PS, Wandlerautomatik, 4WD, Polarweiß, volle Hütte + AHZV abnehmbar, außer Panoramadach, für deutschen Markt

    • Ubs schrieb:

      Es gibt genug Motorraumkonservierungsmittel.
      Das war nicht die Frage. ;)

      Ubs schrieb:

      Man kann aber auch aus allem ein Problem machen. :) Google sei dank.
      Das kann man auch ohne Google. ;)
      Wenn hier keine Fragen und/oder Probleme - welcher Art auch immer - auftauchen würden, dann wäre das doch langweilig und niemand hätte mehr etwas zu schreiben. :P Zum Glück kann man sich ja immer noch aussuchen ob, wann und wozu man etwas schreibt. :)

      Ubs schrieb:

      Erstaunlicherweise denkt man über solche Panalitäten nach, wenn man ein Auto sowieso nur 2 Jahre fahren will. :)
      Och es gibt durchaus auch mehr und andere Gründe warum man sich über das ein oder andere Gedanken macht. Unabhängig davon wie lange man ein Fahrzeug ggf. fährt oder fahren möchte. Z.B. weil man ein Fahrzeug vor dem Verkauf noch ein wenig hübsch machen möchte.

      VG Jim
      Nach ~ 3 1/2 Jahren Tucson seit 04/2020 Kia Sportage 2.0 CRDi Mildhybrid AWD GT Line
    • Jim schrieb:

      Z.B. weil man ein Fahrzeug vor dem Verkauf noch ein wenig hübsch machen möchte.
      Hübsch ist der Tucson auch mit Patina. :D
      Bj.05/2016////2,0 CRDI,Automatik, 185 PS, Thunder grey , EU-Wagen mit deutscher Vollausstattung, Panoramadach, AHK , Hundegitter, hohe Schalenmatten, Eberspächer Standheizung, Motorhaube foliert mit selbstheilender Steinschlagsschutzfolie, Heckschürze foliert in schwarz halbmatt, Schmutzfänger, Ladekantenschutz, Spurverbreiterung 30 mm je Achse, Hartpolitur mit Tiefenglanz, 19 Zoll Premium-Sommer-Felgen gepulvert in schwarz-matt.