Erste Inspektion nach 30.000 Km

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erste Inspektion nach 30.000 Km

      Hallo zusammen,

      ich war gestern (18.10.2017) zur ersten Inspektion.
      Seit 8/2016 bin ich mit dem Auto knapp 30.000 km gefahren - natürlich ohne Probleme :)

      Die Ernüchterung zur ersten Inspektion: 470 Euro !
      Das normalerweise kostenlose Navi-Update schlägt mit ca. 30 € zu Buche. (Aussage Autohaus: nur die Software ist kostenlos, das Aufspielen kostet!)
      Der Pollenfilter allein: fast 50 €
      Ölwechsel, Kontrollen, etc. - das Übliche.
      Auch hat Hyundai ein (kostenloses) Update für das Navi-/Musiksystem aufgespielt. Ich konnte leider noch keinen Unterschied zur vorigen Version erkennen.

      Wie/wo kann man eigentlich die Aktualität der Navidaten nachschauen?

      Auto:
      Tucson TLE 1,7 L Diesel
      EZ 8/2016

      ""
    • adesto schrieb:

      Die Ernüchterung zur ersten Inspektion: 470 Euro !
      Das kenne ich eigentlich schon von meinen Japanern zuvor. Die Inspektionen sind deutlich teurer als bei den deutschen Herstellern, die Premiummarken vielleicht mal ausgenommen. Dafür muss man aber nicht zwingend jedes Jahr zum Service, das kompensiert es wieder, jedenfalls für mich, mit meinen Fahrleistungen.

      adesto schrieb:

      Wie/wo kann man eigentlich die Aktualität der Navidaten nachschauen?
      Durch längeres Gedrückthalten der Taste Einstellungen.
      Hyundai Tucson 2.0 CRDi Automatik (185 PS) 4WD, Impression-Version mit allem, Micron Grey Metallic
    • Mit einem anderen Auto wärst du evtl. schon zum zweiten Mal zur Inspektion gewesen. Und ob da 235 € gereicht hätten ist fraglich.
      Am besten man informiert sich vor dem Kauf und wenn es zu Existenznöten führt, dann Finger weg oder nicht alles dem Freundlichen überlassen.
      Auto fängt mit A an und hört mit O auf, war schon immer so. :)

      Tucson TLE, Bj 2015, Premium, 185PS, Automatik, 4WD, Polarweiß, volle Hütte, außer Panoramadach + AHZV abnehmbar, Model für deutschen Markt

    • 1. Man ist nicht gezwungen die Inspektion in einer Hyundai Vertragwerkstatt durchführen zu lassen. Freie Werkstätten und Ketten bieten die Inspektion wesentlich günstiger an.

      2. Den Innenraumfilter gibt es für ca. 15€ bei Ersatzteilhändlern und das Wechseln kann man problemlos selbst erledigen. Wie das geht steht in der Bedienungsanleitung (7-35)

      Hyundai Tucson 1.6T-GDI DCT 4WD Premium in White Sand

    • reflex

      Dürfen denn freie Werkstätten auch Garantie-Inspektionen durchführen?
      Danke für den Tipp mit dem Pollenfilter. Werde ich das nächste Mal ausdrücklich ausklammern.

      ubs
      Nö - Existenznöte plagen mich nicht, aber fast ein halber Tausender für das "Durchschauen" und einen Ölwechsel ist doch beachtlich.

      T-Freak
      Ist wohl wirklich bei Japanern / Koreanern & Co. so, dass die Inspektionen kostenintensiver ausfallen, als bei deutschen Autos.
      Danke für den Tipp mit den Einstellungen.

    • adesto schrieb:

      Dürfen denn freie Werkstätten auch Garantie-Inspektionen durchführen?
      Was sind denn Garantie-Inspektionen ?
      Wenn du damit meinst, dass deine Garantie möglicherweise eingeschränkt ist, wenn du die Wartung nicht in einer Hyundai-Vertragswerkstatt durchführen lässt, dann kann ich dich beruhigen. Es reicht, dass es sich bei der Werkstatt um einen Meisterbetrieb handelt. Das habe ich mir von Hyundai Deutschland sogar schriftlich geben lassen, da ich mit meiner Vertragswerkstatt ziemlich unzufrieden bin und sie deshalb möglichst meiden möchte.
      Momentan sehe ich lediglich ein Problem, nämlich dass nur die Hyundai-Werkstätten das Navi-Update durchführen können ( es sei denn man macht es selbst :) ).

      Hyundai Tucson 1.6T-GDI DCT 4WD Premium in White Sand

    • Moin,

      adesto schrieb:

      Das normalerweise kostenlose Navi-Update schlägt mit ca. 30 € zu Buche. (Aussage Autohaus: nur die Software ist kostenlos, das Aufspielen kostet!)
      richtig müsste das heißen: ... "das Aufspielen kostet" bei Deinem Autohaus etwas. :) Andere Autohäuser machen das durchaus kostenlos. ;) Bei mir und vielen anderen User hier wurde ein/das Software-Update kostenlos installiert/aufgespielt.

      Ich habe meinen Tucson z.B. von einem EU-Fahrzeughändler und bin dann für das Software-Update zu einem Hyundai-Vertragshändler gefahren. Dort wurde das Update problemlos und kompl. kostenlos durchgeführt.

      VG Jim

      Hyundai Tucson 2.0 CRDi (EZ: 07.2016): 6-Gang - 136 PS - Allrad - Phantom Black
      Premium + AHK + Pioneer GM-D1004 + Blueskysea B1W Dashcam

    • Jim schrieb:

      Dort wurde das Update problemlos und kompl. kostenlos durchgeführt
      Man sollte zwischen dem Software- und dem Kartenupdate unterscheiden. Das Software-Update wurde von Hyundai angewiesen und bei mir im Rahmen der kostenlosen jährlichen Überprüfung durchgeführt. Die Karten wurden jedoch nicht aktualisiert. Das Karten-Update wäre nur im Rahmen einer Inspektion erfolgt, die bei mir aber erst im nächsten Jahr fällig ist. Ob das Kartenupdate dann explizit als Kostenpunkt auftaucht, weiß ich daher noch nicht.

      Hyundai Tucson 1.6T-GDI DCT 4WD Premium in White Sand

    • reflex schrieb:

      Jim schrieb:

      Dort wurde das Update problemlos und kompl. kostenlos durchgeführt
      Man sollte zwischen dem Software- und dem Kartenupdate unterscheiden.
      OK
      Bei mir wurde das Software-Update und das Karten-Update kostenlos durchgeführt.
      Ich war wegen dem Update für die Motorsteuerung und dem überprüfen der dritten Bremsleuchte bei dem Hyundai-Vertragshändler. Dabei (hatte ich vorher tel. auch so besprochen) wurde dann gleich auch noch das Software-Update und das Karten-Update kostenlos durchgeführt. Das lief alles vollkommen problemlos und kostenlos. Aber ok, vielleicht habe ich einen besonders kundenfreundlichen Vertragshändler erwischt. :thumbsup:

      Ich habe mich dort auch eine Weile mit dem Werkstattmeister unterhalten und dabei erwähnte er auch das andere Hyundai-Vertragshändler z.T. für das aufspielen Geld nehmen. Bei ihnen wäre das halt nicht der Fall, sondern gehöre mit zum Kundenservice.

      VG Jim

      Hyundai Tucson 2.0 CRDi (EZ: 07.2016): 6-Gang - 136 PS - Allrad - Phantom Black
      Premium + AHK + Pioneer GM-D1004 + Blueskysea B1W Dashcam

    • Da haben wir es also wieder, das „kostenlose 5 Jahresupdate“ das dann doch bei vielen Händlern ein kostenpflichtiges Update ist. Was sich Hyundai dabei denkt, erschließt sich mir absolut nicht.
      Ich habe vor einiger Zeit mal ein von Hyundai veröffentlichte Frage und Antwort Seite dazu gefunden, die ich mal einstelle, vielleicht hilft dies der/ dem Einen oder Anderen. Ich persönlich bekam vom Händler auch die Auskunft Update kostenlos, Aufspielen 25€. Habe dann die Übergabe des kostenlosen Update gefordert, :) womit der Händler total überfordert war, so das er es dann doch kostenlos aufspielte.

      Dateien
      • Hyundai Tucson T-GDI 1,6, 177PS, 4WD, DCT, Premium, MoonRock, Leder Beige, Panorama. Deutsche Ausführung, D VH.
    • Bzgl. der 30 Euro fürs Navi-Update: schreib doch einfach eine liebe Mail an Hyundai Deutschland und erwähne explizit dass du eine Wartung hattest. Ich bin mir sicher, dass die dem Händler auf die Finger klopfen.

      Ohne Wartung sieht es anders aus, da dürfen die Händler wohl eine Bearbeitungsgebühr nehmen.

      T-GDI ++ Schalter ++ 2WD ++ Intro-Edition 2015 ++ deutsches Modell ++ Ruby Wine ++ Huawei E8372 ++ Axton A580DSP ++ Pioneer TS-WX120A

    • stbrumme schrieb:

      Bzgl. der 30 Euro fürs Navi-Update: schreib doch einfach eine liebe Mail an Hyundai Deutschland und erwähne explizit dass du eine Wartung hattest. Ich bin mir sicher, dass die dem Händler auf die Finger klopfen.
      Genau so sehe ich das auch. :)

      Ich habe jetzt noch einmal im Internet nach dem Thema gesucht und das Update (auch für die Karten!) ist im Zuge einer Inspektion auf jeden Fall kostenlos! Diese Info findet man u.a. bei Hyundai Deutschland, Österreich und der Schweiz.

      Beispiel Hyundai Österreich:
      Hyundai bietet jetzt noch mehr Service: Kostenlose Karten-Updates für Ihr Navigationsgerät!

      Hyundai bringt Sie auf den besten Weg an Ihr Ziel! Um dies zu gewährleisten, bieten wir Ihnen die Gelegenheit Ihr Navigationskartenmaterial GRATIS zu aktualisieren!

      Sie sind nicht in Besitz eines MapCare-Pakets?
      Ihr Hyundai hat ein werkseitig eingebautes Navigationssystem, doch leider ist es noch nicht mit einem MapCare-Paket ausgestattet? Jetzt erhalten Sie bei jedem Service-Besuch bis zum 10. Geburtstag Ihres Autos kostenlose Karten-Updates seitens des Herstellers, um Ihr nächstes Wunschziel möglichst rasch und unkompliziert zu erreichen.

      Sie sind bereits Nutzer eines MapCare-Pakets?
      Dann genießen Sie auch nach Ende der Laufzeit den Komfort von gratis
      Updates! Nach Ablauf Ihres MapCare-Pakets wird Ihr Kartenmaterial
      weiterhin jährlich bis zum 10. Geburtstag Ihres Autos aktualisiert - und
      zwar automatisch und kostenlos im Rahmen Ihres Service Besuchs bei
      Ihrem Hyundai Händler.

      Beispiel Hyundai Deutschland:
      ... Hyundai setzt einen neuen Service-Standard: Ab sofort werden sämtliche Karten- und Software-Updates für alle Hyundai Fahrzeuge mit Navigationssystem ab Baujahr 2010 für die gesamte Produktionsdauer des Fahrzeugs kostenlos bereitgestellt.
      Markus Schrick, Geschäftsführer von Hyundai Motor Deutschland, erläutert: „[i]Mit Lifetime MapCare™ definiert sich Hyundai erneut als verlässlicher Partner für Mobilität. Gerade in Zusammenhang mit unserem vorbildlichen 5-Jahre-Garantie-Versprechen kann der Kunde seine Kosten im Vorhinein genauestens kalkulieren. Zudem trägt der neue Update-Service zum Werterhalt des Fahrzeugs bei, denn er ist selbstverständlich auf alle Folgebesitzer übertragbar – so wie unser Garantiepaket auch.“
      Die Updates können problemlos bei der jährlichen Wartung beim Hyundai Händler aufgespielt werden. ...


      Im "Nachbarforum" wollte ein User auch das Karten-Update bei seinem i30 machen lassen und der Händler wollte dafür Geld haben. Der User hat dann bei Hyundai angefragt und bekam folgende Antwort:

      Hallo zusammen,
      hier nun die offizielle Aussage von Hyundai !
      ------------------------------------------------------------------------------

      Sehr geehrter Herr *******,

      vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir antworten erst heute. Bitte entschuldigen Sie.

      Es tut uns leid, dass es wegen des Kartenupdates zu Unstimmigkeiten mit der **** in **** gekommen ist!

      Ihr Hyundai i30 verfügt über das Hyundai MapCare Programm. Das bedeutet:
      Mit Kauf Ihres Fahrzeugs haben Sie Anspruch auf fünf kostenfreie
      Kartenupdates.

      Wir haben Frau *** von der *** darüber informiert.

      Kunden, die ihr Fahrzeug ohne MapCare erworben haben, erhalten im Rahmen
      des sogenannten LIFETIME-MapCare Programms bei einem Hyundai
      Vertragspartner ein kostenloses Kartenupdate. Dabei gilt: Das
      Kartenupdate ist ausschließlich in Verbindung mit einer Wartung bei
      einem Hyundai Vertragspartner erhältlich.

      Mit freundlichen Grüßen


      Im Motortalk-Forum gibt es noch eine Aussage eines User aus dem März 2017 dazu:

      Es gab eine interne Mitteilung das die Updates im Zuge einer Inspektion / Ölwechsel kostenlos sind. Es liegt jetzt im Ermessen des Händlers eine Pauschale zu nehmen wenn man nur zum Update kommt.
      Wenn man dem Händler aber klar macht das man zur nächsten Inspektion bei ihm erscheint sollte das klar gehen zumal je nach Modell man nur alle 2 Jahre hin muss.
      Ich kenne aber welche die bis zu 50 Euro für das Update zahlen sollten. In so einem Fall solle man sich besser einen anderen Händler suchen. Bei meinem hatte ich solche Probleme nicht zudem ich ein EU Modell fahre.
      Habe dann aber einen 10er für die Kaffeekasse spendiert.


      Mein Fazit dazu ist: Es kann sein das Händler die Möglichkeit haben und auch nutzen, für das Karten-Update Geld zu verlangen, sofern das Update nicht im Rahmen eines Services gemacht wird. Im Rahmen eines Services sollte es für den Kunden kostenlos sein. Wobei man dann sogar noch klären müsste was genau unter Services zu verstehen ist. Eine kompl. Inspektion gem. Serviceplan, oder vielleicht auch nur ein "Service" im Rahmen von Garantiearbeiten.

      @ adesto
      Wie stbrumme schon geschrieben hat: Schreib Hyundai an und bitte um Klärung. Ich bin mir zu 99 % sicher das Dein Autohaus Dir die Kosten für das Update zu Unrecht berechnet hat.

      VG Jim

      Hyundai Tucson 2.0 CRDi (EZ: 07.2016): 6-Gang - 136 PS - Allrad - Phantom Black
      Premium + AHK + Pioneer GM-D1004 + Blueskysea B1W Dashcam

    • Die Irritation entsteht durch die nicht eindeutige Formulierung „ das Update wird kostenlos bereitgestellt“ und „kann bei der Wartung vom Händler aufgespielt werden“
      Mit dieser Formulierung öffnet Hyundai den Werkstätten und Händlern die Möglichkeit den Installationsvorgang zu berechnen. Die Formulierung in Map&Care ist eindeutig „ Der gesamte Aufwand ist für Sie kostenlos“ allerdings kommt hier auch wieder der Hinweis das dies an bestimmt VIN gebunden ist.
      Im Lifetime Map&Care wird dann die Sache wieder sehr schwammig „ wird kostenlos bereitgestellt“ womit wiederum die Installation kostenpflichtig sein kann.
      Es ist für mich absolut unverständlich, wie Hyundai rechtlich so wiedersprüchliche Informationen heraus geben kann. Mir kommt es fast so vor als ob die ganz bewusst so gemacht wird.

      Ich kann nur jedem, der Probleme hat, bei der Beauftragung der Wartung die Kostenpflicht zu klären und bei Inrechnungstellung durch den Händler auf Aushändigung des „kostenlose Update“ zur Selbstinstallation zu bestehen. Sollte das Update dann nicht gelingen macht man einen Garantiefall auf.

      • Hyundai Tucson T-GDI 1,6, 177PS, 4WD, DCT, Premium, MoonRock, Leder Beige, Panorama. Deutsche Ausführung, D VH.