Bremsen entlüften

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bremsen entlüften

      Hat jemand Erfahrungen mir Bremsen entlüften?
      Werde wohl demnächst die hinteren Bremsen bei den Wagen (Mini R60) von meinen Sohn entlüften müssen.
      Hab mir dazu sone Hilfe geholt. Aussicht auf Erfolg? Kompressor ist natürlich vorhanden ;)

      Grüße

      amazon.de/Druckluft-Bremsenent…mpe&qid=1586432220&sr=8-6

      ""

      Tucson Fl Trend T-GDI, DCT, Phantom Black, Deutsch, 19 Zoll Premiumräder, Eibach Spurverbreitung, 15mm vorne, 20mm hinten, Aktuell 13 Tkm

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von VLN Fan ()

    • Der Meinung bin ich auch.
      An Bremsen sollten nur Fachleute oder zumindest welche mit der nötigen Kenntnis ran.
      Es hängt schließlich nicht nur dein Leben, sondern auch das Anderer davon ab.

      Gruß, Kai 8)

      Tucson, Intro-Edition, 1.6L T-GDI - 177 PS,
      4WD, DCT, White Sand Metallic, aus D.

    • Die Frage die sich mir als Erstes dazu stellt, ist warum entlüften? Wieso ist da Luft im System? Und wenn, warum nicht einen kpl. Wechsel der Flüssigkeit? Der Wechsel dürfte sinnvoll sein.

      Gruß vom Wildledermantelmann

      Ich bin so wie ich bin und werde mich auch nicht ändern. Wozu auch ?
      Aber was auch immer geschieht, niemals werde ich so tief sinken,
      und von dem Kakao, durch den ihr mich zieht, auch noch zu trinken !
      (Frei nach E. Kästner )

      Deutsche Intro Edition, 1,6 GDI, Schalter, EZ: 03/2016
      Aktuell 55.000 km

    • offroader schrieb:

      Will ja nicht klugscheißen aber wenn Du nicht weißt wie...würd ichs lassen. Dann lieber in die Werkstatt und Sorgenfrei fahren UND bremsen.
      Kostet jetzt ja nicht ein Vermögen.
      Lieber offroader, hab ich irgendwo geschrieben, dass ich nicht weiss wie? Mir gings nur um das Gerät! War ja aber irgendwie klar, dass da eine Klugscheißerei nach der andern kommt. ;) Ne einfache Antwort bekommen zu wollen ist anscheinend hier zu viel verlangt.

      Tucson Fl Trend T-GDI, DCT, Phantom Black, Deutsch, 19 Zoll Premiumräder, Eibach Spurverbreitung, 15mm vorne, 20mm hinten, Aktuell 13 Tkm

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von VLN Fan ()

    • cro schrieb:

      Also du solltest schreiben das du die Bremsflüssigkeit wechseln möchtest. Entlüften muss die Anlage nur bei Beanstandung.
      Ok, bevor jetzt 100 andere schreiben was ich will oder soll, erkläre ich die Geschichte. ;)
      Vorgestern hab ich bei den Mini meines Sohnes die kompletten Bremsen hinten(Scheiben/Klötze) erneuert. Dabei ist mir aufgefallen, dass eine Gummimanschette von den Bremskolben durchgerissen ist. Leider kann man wegen Corona nichts auf die schnelle besorgen, also hab ich mein Werk zu Ende verrichtet "OHNE" den Defekt zu beseitigen. Die Bremse funktioniert im Moment tadenlos, jedoch ist nur Frage der Zeit , bis die Feuchtigkeit zu den Kolben eindringt und den irgendwann mal ungängig macht.
      Deshalb werde ich demnächst einen neuen Reparatursatz in die Bremszange einbauen. Logischerweise muss ich dann den alten Kolben samt Dichtungen rausnehmen und wenn ich das tue, lasse ich automatisch etwas Luft in die eine Leitung.
      Da ich meinen Sohn nicht mit luft im Bremssystem vom Hof lassen will, muss ich die eine Leitung entlüften. Von pumpen halte ich nicht viel, weil man da schnell die Dichtungen beschädigen kann, also die Entlüftungshilfe. Da die Bremsflüssgkeit bereits vor einigen Wochen in eine Werkstatt getauscht wurde, lasse ich sie drinn.

      ebay.de/itm/Bremssattel-Repara…739d716ffed8630%7Ciid%3A1

      Tucson Fl Trend T-GDI, DCT, Phantom Black, Deutsch, 19 Zoll Premiumräder, Eibach Spurverbreitung, 15mm vorne, 20mm hinten, Aktuell 13 Tkm

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von VLN Fan ()

    • Zu meiner Zeit wurde nur durch pumpen entlüftet, und wir hatten auch nicht mehr Dichtungsschäden als vergleichsweise heute. Aber mit Entlüftungshilfe natürlich einfacher, wenn das Material dazu stimmt.

      Gruß vom Wildledermantelmann

      Ich bin so wie ich bin und werde mich auch nicht ändern. Wozu auch ?
      Aber was auch immer geschieht, niemals werde ich so tief sinken,
      und von dem Kakao, durch den ihr mich zieht, auch noch zu trinken !
      (Frei nach E. Kästner )

      Deutsche Intro Edition, 1,6 GDI, Schalter, EZ: 03/2016
      Aktuell 55.000 km

    • siehste, etwas ausführlicher beschreiben und man weis was Sache ist.
      Dein erster Post mit der Frage: Hat jemand Erfahrungen mir Bremsen entlüften?
      Lässt nun mal vermuten das du diese Erfahrung nicht oder nur in geringem Umfang hast.
      Von Daher waren die gut gemeinten Ratschläge also keine Klugscheiserei sondern eben nur gut gemeint. :)

      Was das Entlüftungsgerät angeht, ich hab mal mit einem Ähnlichen gearbeitet, das direkt auf den Bremsflüsigkeitsbehälter aufgeschraubt wurde.
      Hier erschlisst sich mir auf den ersten Blick nicht wie dieses System arbeitet.
      Ganz wichtig dabei, kein allzu großer Druck auf den Bremsflüssigkeitsbehälter, da die Dichtungen vor dem Hauptbremszylinder nicht dafür ausgelegt sind. Erst ab HBZ zu den Bremssätteln liegt der große Druck im System an und dort sind die Dichtungen auch dementsprechend stärker.

      Gruß, Kai 8)

      Tucson, Intro-Edition, 1.6L T-GDI - 177 PS,
      4WD, DCT, White Sand Metallic, aus D.

    • smily schrieb:

      siehste, etwas ausführlicher beschreiben und man weis was Sache ist.
      Dein erster Post mit der Frage: Hat jemand Erfahrungen mir Bremsen entlüften?
      Lässt nun mal vermuten das du diese Erfahrung nicht oder nur in geringem Umfang hast.
      Von Daher waren die gut gemeinten Ratschläge also keine Klugscheiserei sondern eben nur gut gemeint. :)

      Was das Entlüftungsgerät angeht, ich hab mal mit einem Ähnlichen gearbeitet, das direkt auf den Bremsflüsigkeitsbehälter aufgeschraubt wurde.
      Hier erschlisst sich mir auf den ersten Blick nicht wie dieses System arbeitet.
      Ganz wichtig dabei, kein allzu großer Druck auf den Bremsflüssigkeitsbehälter, da die Dichtungen vor dem Hauptbremszylinder nicht dafür ausgelegt sind. Erst ab HBZ zu den Bremssätteln liegt der große Druck im System an und dort sind die Dichtungen auch dementsprechend stärker.
      Im nachinein muss ich sagen, dass du Recht hast. War am Anfang ein wenig faul das ganze detalierter zu beschreiben.Sorry an alle, die vieleicht jetzt sauer auf mich sind :*:*<3;)

      Tucson Fl Trend T-GDI, DCT, Phantom Black, Deutsch, 19 Zoll Premiumräder, Eibach Spurverbreitung, 15mm vorne, 20mm hinten, Aktuell 13 Tkm

    • cro schrieb:

      Fahr doch zum Boschservice und lass die Bremsflüssigkeit erneuern. Kostet nicht die Welt und es es richtig erledigt.
      Nächste Woche kommt die Pumpe und ich versuche erstmal damit. :) Wollte wirklich nur fragen , ob jemand schon mit sone Hilfe gearbeitet hat.

      Tucson Fl Trend T-GDI, DCT, Phantom Black, Deutsch, 19 Zoll Premiumräder, Eibach Spurverbreitung, 15mm vorne, 20mm hinten, Aktuell 13 Tkm

    • smily schrieb:

      Was das Entlüftungsgerät angeht, ich hab mal mit einem Ähnlichen gearbeitet, das direkt auf den Bremsflüsigkeitsbehälter aufgeschraubt wurde.
      Hier erschlisst sich mir auf den ersten Blick nicht wie dieses System arbeitet.
      Ganz einfach erklärt. Dein System blasend, mein saugend. Fragt sich was besser ist :D:D

      Tucson Fl Trend T-GDI, DCT, Phantom Black, Deutsch, 19 Zoll Premiumräder, Eibach Spurverbreitung, 15mm vorne, 20mm hinten, Aktuell 13 Tkm