Halogen und LED Scheinwerfer Stecker kompatibel?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Halogen und LED Scheinwerfer Stecker kompatibel?

      Hallo Leute,

      weiß jemand ob man die Halogen-Scheinwerfer den gleichen Stecker besitzen, wie die LED Scheinwerfer?

      Danke!

      ""

      Hyundai Tucson TLE Bj.2019 1.6 GDI 132 PS mit Schaltgetriebe Schwarz

    • TLE-Drive schrieb:

      Hallo Leute,

      weiß jemand ob man die Halogen-Scheinwerfer den gleichen Stecker besitzen, wie die LED Scheinwerfer?
      Selbst wenn die Stecker gleich sind und sie passen werden die LED Scheinwerfer nicht funktionieren wenn zuvor die Halogenscheinwerfer verbaut waren da sie einen ganz anderen Wiederstand haben, das Steuergerät merkt das und schaltet sie mit einem Fehler im Display wieder ab, oder die LED Scheinwerfern flackern nur.

      Gruß
      Maik

      Hyundai Tucson 2 Liter CRDI, 136PS, 2WD, Handschalter, Syle Austattung mit zusätzlich LED Scheinwerfern in Polar-weiß :thumbup: .

      Kilometerstand aktuell: 207.000 km

    • TLE-Drive schrieb:

      Hallo Leute,

      weiß jemand ob man die Halogen-Scheinwerfer den gleichen Stecker besitzen, wie die LED Scheinwerfer?

      Danke!
      Das wäre ja wohl eine zu einfache Nachrüstmöglichkeit. Die hätte ich schon längst hinter mir 8o . Zudem müssten aber Scheinwwerferwaschanlage und Leuchtweitenregulierung nachgerüstet werden ?( . Laut Meinung meiner Werkstatt würde die Nachrüstung, also Voll-LED, mindestens 3000,- Euro kosten.

      Da ich noch die Funzeln eines Lloyd Alexander TS (!) und Uralt-Käfers erlebt habe, gebe ich mich mit den Halogen zufrieden. Sind ja auch nicht sooo schlecht.

      Gruß Klaus

      1,6 l GDI, 132 PS, "Comfort" (NL),07/2017, weiß, Navi, Fahrerassistenz-Paket, Sicht-Paket (teilw.), Rückfahrcam, Front-PDC mit Anzeige, 4x SitzHz, abn. AHK und v.a. was mehr oder weniger erforderlich. 8)

    • Ich mache gleich mal eine Aufstellung der verschiedenen Stecker

      2.0CRDI/ASH Blue/136PS/EZ 01-2016/94000Km aktuell
      Ind. Ladeschale, Lauflichttürreflektoren, bel. Einstiegsleisten CoolSill, Umfeldbel., Spiegel mit integriertem Blinker, Endstufe von Axton A480DSP + LS von Eton Front & Rear, Subwoofer Crunch GP690, Junsun Dashcam Spiegel
      Merchandise
      Werkstatthandbuch

      Grüße aus Thüringen

    • Also die Stecker sind gleich Steckerbelegung Frontscheinwerfer
      ion wie weit das jetzt funktionieren würde kann ich nicht sagen auf jeden Fall müsstest du einen anderen Regelwiderstand haben, das ist auch kein Problem und die automatische Höhenverstellung einbauen ist auch ein klacks, nur dem Steuergerät beibringen das du einen anderen Scheinwerfer eingestzt hast ist schwieriger.

      Dateien

      2.0CRDI/ASH Blue/136PS/EZ 01-2016/94000Km aktuell
      Ind. Ladeschale, Lauflichttürreflektoren, bel. Einstiegsleisten CoolSill, Umfeldbel., Spiegel mit integriertem Blinker, Endstufe von Axton A480DSP + LS von Eton Front & Rear, Subwoofer Crunch GP690, Junsun Dashcam Spiegel
      Merchandise
      Werkstatthandbuch

      Grüße aus Thüringen

    • BeiBei den meisten neuen ist keine mehr vorhanden, beim N-line zum Beispiel habe ich auch keine mehr gesehen

      2.0CRDI/ASH Blue/136PS/EZ 01-2016/94000Km aktuell
      Ind. Ladeschale, Lauflichttürreflektoren, bel. Einstiegsleisten CoolSill, Umfeldbel., Spiegel mit integriertem Blinker, Endstufe von Axton A480DSP + LS von Eton Front & Rear, Subwoofer Crunch GP690, Junsun Dashcam Spiegel
      Merchandise
      Werkstatthandbuch

      Grüße aus Thüringen

    • Zitat aus der Zeitung Welt
      "Der Gesetzgeber ist mitverantwortlich für den Blendeffekt
      Schuld an der gefährlichen Blendwirkung moderner Scheinwerfer hat aber auch der Gesetzgeber. Mussten die Autohersteller ihre Modelle bisher mit einer Leuchtweitenregulierung ausstatten, die den Neigungswinkel der Scheinwerfer automatisch an den Beladungszustand des Wagens anpasst und dadurch die Blendung des Gegenverkehrs vermindert, so gilt diese Vorschrift ausgerechnet für die hellen LED-Scheinwerfer nicht mehr. Unter "Sonstige Vorschriften" findet man in der aktuellen Fassung der für die Zulassung von Autoscheinwerfern maßgeblichen ECE-Regelung 48 plötzlich einen Passus, der "LED-Module" von den "Vorschriften hinsichtlich der vertikalen Neigung der Abblendscheinwerfer" ausnimmt.
      Es ist zweifellos eine sehr industriefreundliche Regelung, denn dadurch können die Autohersteller Millionenbeträge für die teure Pflichtausstattung ihrer Modelle mit Leuchtweitenregulierungen sparen. LED-Scheinwerfer verkaufen sie aber trotzdem als teure Extras und verlangen dafür Mehrpreise von bis zu 1.200 Euro. Der ADAC spricht deshalb von einer "ärgerlichen Preispolitik": "Wer die Leuchtweite der Scheinwerfer – etwa bei vollbeladenem Auto – nicht richtig justiert, gefährdet immer den Gegenverkehr. Und das nur, weil die Hersteller ein paar Euro sparen wollen?", kritisiert der Autoclub die unverständliche Ausnahmeregelung in der ECE-Richtlinie.
      Spartricks der Autohersteller
      Und das ist bei Weitem nicht die einzige Gesetzeslücke, die den Autofirmen Vorteile bietet und die Blendgefahr auf den Straßen erhöht. Auch bei der Ausstattung der Pkw-Modelle mit automatischen Scheinwerferreinigungsanlagen wurden die Vorschriften gelockert. Bisher galt, dass die Waschdüsen zwingend eingebaut werden müssen, wenn Pkw-Modelle mit Xenon- und LED-Scheinwerfern bestückt werden. Doch jetzt gibt es diese Pflicht nur noch für "Lichtquellen oder LED-Module" mit einem Lichtstrom von mehr als 2.000 Lumen.
      Die Autohersteller nutzen auch diese Neuregelung und bieten "gedrosselte" LED-Scheinwerfer an, die exakt dem vorgeschriebenen Grenzwert entsprechen. Durch diesen Trick sparen sie sich den sonst obligatorischen Einbau der Reinigungsanlagen. Doch auch hier stellt der ADAC klar: "Mit 2.000 Lumen sind die LED-Frontlichter noch immer signifikant heller als Halogenlampen." Eine automatische Scheinwerferreinigungsanlage halten die Sicherheitsexperten des Autoclubs "aufgrund der Helligkeit der gedrosselten LED-Lampen" auch weiterhin für wichtig.
      Schmutzige Scheinwerfer blenden stärker
      Der Grund: Schmutz auf den Deckgläsern beeinträchtigt die optischen Eigenschaften der Scheinwerfer und sorgt für Streulicht, das die Blendung verstärkt. Schon eine geringe Verschmutzung reicht nach Ansicht von Fachleuten aus, um diesen zusätzlichen Blendeffekt zu erzielen.
      Ausgerechnet der frühere Sicherheitspionier Mercedes-Benz gehört zu den ersten Automarken, die sich die neuen ECE-Bestimmungen zunutze machen: Zwar spricht man in Stuttgart von "High-Performance-Scheinwerfern", doch die Leuchtweitenregulierung gibt es bei Mercedes nur noch in Verbindung mit dem teuren "Intelligent Light System" (rund 1.725 Euro). Und die Waschdüsen für die Scheinwerfer hat man sogar völlig aus dem Lieferprogramm für alle Personenwagen gestrichen. Begründung laut dem Blog Mercedes-Benz Passion: "Der Einsatz einer Scheinwerferreinigungsanlage ist im Sinne der Verkehrssicherheit fraglich."
      Andere Autofirmen liefern die Spitzdüsen für die Autolampen immerhin noch als aufpreispflichtige Sonderausstattung, und Leuchtweitenregulierungen gehören bei Audi-, BMW-, Ford- und VW-Modellen mit LED-Licht auch weiterhin zum obligatorischen Lieferumfang. So sollte es nach Ansicht des ADAC auch bleiben: "Es ist ein Unding, Scheinwerferlampen in ihrer Helligkeit zu drosseln, nur um sich sinnvolle weitere Bauteile zu ersparen, die die Blendung des Gegenverkehrs reduzieren sollen."
      zeit.de/mobilitaet/2017-11/led…os-blenden-autohersteller

      2.0CRDI/ASH Blue/136PS/EZ 01-2016/94000Km aktuell
      Ind. Ladeschale, Lauflichttürreflektoren, bel. Einstiegsleisten CoolSill, Umfeldbel., Spiegel mit integriertem Blinker, Endstufe von Axton A480DSP + LS von Eton Front & Rear, Subwoofer Crunch GP690, Junsun Dashcam Spiegel
      Merchandise
      Werkstatthandbuch

      Grüße aus Thüringen