Elektro oder Brennstoffzelle - was ist die Zukunft?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Raumgleiter schrieb:

      Da bin ich nicht bei Dir. Die Strecke bin ich beruflich schon geflogen und auch mit der Bahn gefahren.
      Das Fliegen fand ich deutlich angenehmer und schneller. Bahn ist doch schon lange nicht mehr, was sie gerne sein würde.

      Gruß
      Andreas
      Mit dem ICE von Düsseldorf bis Berlin in 5 Std 15 Minuten. Ich denke das ist OK.
      ""
      Bj.05/2016////2,0 CRDI,Automatik, 185 PS, Thunder grey , EU-Wagen mit deutscher Vollausstattung, Panoramadach, AHK , Hundegitter, hohe Schalenmatten, Eberspächer Standheizung, Motorhaube foliert mit selbstheilender Steinschlagsschutzfolie, Heckschürze foliert in schwarz halbmatt, Schmutzfänger, Ladekantenschutz, Spurverbreiterung 30 mm je Achse, Hartpolitur mit Tiefenglanz, 19 Zoll Premium-Sommer-Felgen gepulvert in schwarz-matt.
    • Neu

      Jim schrieb:

      Lassen wir uns also überraschen in welche Richtung die Entwicklung in den nächsten Jahren geht. Reine E-Autos, wie sie jetzt scheinbar am Markt durchgedrückt werden sollen, halte ich für eine Fehlentwicklung und Sackgasse.

      VG Jim
      Die reine Entwicklung von E-Autos ist auch aus meiner Sicht eine absulte Katastrophe.

      Das der Klimaschutz dadurch beflügelt wird, lasse ich hier mal, mit Sicht auf die umweltschädliche Produktion und Entsorgung der Akkus mal außen vor. Anmerken möchte hier nur, dass die Politik diese Tatsache bei der Glorifizierung der eAutos dem Bürger vorenthält.

      Richtig ist, dass einige eAutos durchaus Reichweiten von 500 Kilometern zurücklegen können ohne erneut aufgeladen zu werden.Die von den Herstellern angegeben Werte sind allerdings nur theoretische Werte, Beleuchtung, Heinzung, Klimaanlage, selbst ein Navi kosten Energie, wodurch die Reichweite teils erheblich abnimmt.

      Derzeit sind in Deutschland mehr als 1 Million Wohnanhänger und Camper zugelassen, viele von den Besitzern fahren mit ihren Wohnanhängern regelmäßig in Urlaub.

      Hier taucht das nächste große Problem auf, viele Anbieter von eAutos bieten nicht einmal eine Anhängerkupplung an. Wer allerdings nach einem Elektroauto mit Anhängerkupplung sucht wird nur im oberen Preissegment fündig.


      Findet man ein adäquat'es Elektroautos das über eine entsprechende Zuglast verfügt, ist es nach Berichten der Presse so, dass ein Anhänger je nach Gewicht, die Reichweite um bis zu 50 Prozent reduzieren kann, aus 500 Kilometern werden dann nur noch 250 Kilometer.


      Gehe ich mal von mir aus, so fahre ich mit Anhänger nach Norwegen pro Fahrstrecke nicht selten 1 500 Kilometer und mehr, dass würde bedeuten, ich müsste dann für eine Fahrstrecke bis zu 6 mal an eine Ladestation.


      Das ist für mich "Undenkbar" und sicher für Urlauber die mit Wohnanhänger nach Italien, Kroatien usw. fahren kaum machbar.


      Offensichtlich sind diese Tatsachen unseren Politikern nicht klar bzw. es ist Ihnen schlicht egal, wie eine Familie mit Kindern zukünfitg mit ihrem Wohnwagen, ohne zu Fliegen, ihren Urlaubort gelangen.


      Ebenso sagt kaum ein Politiker die Wahrheit darüber welche Folgen und Auswirkungen der reine Umstieg auf eAutos für tausende Arbeitnehmer in der Autoindustrie hat.


      Die Autoindustrie, mit hunderten Zulieferbetrieben, ist die Nabelschnur der Wirtschaft in Deutschland, mit der reinen Produktion von eAutos wird diese Nabelschnur unwiderbringlich gekappt, mit verheerenden negativen Auswirkungen für die Beschäftigten und deren Familien - eine einzige Katastrophe.



      Ich sehe die Zukunft in der Brennstoffzelle, auch wenn der Vergleich hinkt, unsere U-Boote fahren seit Jahren mit Brennstoffzellen, warum sollte das zukünftig nicht in allen Autos möglich sein.

      Ich gebe hier lediglich meine leihenhafte, also nicht technisch fundierte Meinung wieder, es mag sein, dass Forummitglieder über einen höheren technischen Wissenstand verfügen, darum ging es mir aber nicht, ich musste mir über die Halbwahrheiten unserer Politiker, den absehbaren Folgen für unsere Wirtschaft und Beschäftigten, einfach mal Luft machen.

      In dem Sinne, allen ein schönes Wochenende
      Beste Grüße
      status1953

      Hyundai Tucson 2.0 CRDI / Bj. 3/2017 / 185 PS / Automatik / 4 WD / AHK abnehmbar / Premium, Leder usw. Farbe; schwarz
      Hyundai i 20 / Bj. 8 /2014 / Automatik, Schiebedach, heizb. Sitze usw. (Ehefrau)
      BMW 100 K RT Bj. 1990 wenn es mal oben offen sein soll.

    • Neu

      Die Herstellung von Wasserstoff ist recht Energieaufwändig, zum großen Teil wird Wasserstoff mittels Erdgas hergestellt. Die Herausforderung beim Wasserstoff ist die Speicherung und die Infrastruktur. Die Verflüssigung verbraucht viel Energie.

      Es gibt aber auch Alternativen und dadurch wird die Herstellung CO2-Neutraler.

      edison.handelsblatt.com/erklae…dlich-gruen/23177150.html

      Ich glaube das es in der Zukunft einen Mix aus allem geben wird und muss. Sich an einer Alternative festbeißen wäre recht fatal.

      Bj.05/2016////2,0 CRDI,Automatik, 185 PS, Thunder grey , EU-Wagen mit deutscher Vollausstattung, Panoramadach, AHK , Hundegitter, hohe Schalenmatten, Eberspächer Standheizung, Motorhaube foliert mit selbstheilender Steinschlagsschutzfolie, Heckschürze foliert in schwarz halbmatt, Schmutzfänger, Ladekantenschutz, Spurverbreiterung 30 mm je Achse, Hartpolitur mit Tiefenglanz, 19 Zoll Premium-Sommer-Felgen gepulvert in schwarz-matt.
    • Neu

      Herya, es gibt soviele Gastankstellen, warum werden denn keine Autos mehr von den Herstellern angeboten, muß man extra umbauen lassen, Mehrkosten, Kumpel hatte mal einen fetten KIA, den gibt es auch nichtmehr, jetzt wo doe Politikmeinungsdummverkäufer gegen Diesel und Benziner mobil machen, kommt aber keiner auf die Idee ein gut ausgebautes europaweites Gastankstellennetz zu nutzen und der Autolobby mal zu sagen, "Jungs ihr müsst Gasautos anbieten" , klärt mich auf was dagegenspricht? lieber sollen dann Autos mit Strom versorgt werden, der dann von den Atomkraftwerken gekauft wird die rings um DE gebaut sind und planen tun se ja auch noch welche, wir sind ja dann auch Atomfrei, bin keine Atombefürworter, nur auch die Grünen wissen nicht wie das dann geschafft werden soll mit dem Strom, die eiern doch schon rum, wenn es um die wegfallenden Arbeitsplätze geht oder unverantwortlich, na denn fallen die weg!

      * CU *

      Style * 1.6 T-GDI * DCT * 4WD * SicherheitsPack * Phantom Black [ D 3-19 ] 8,8 L/100 80% Landstraße 8)
    • Neu

      Gegen Verbrenner machen hier Vereine Mobil, wie die Deutsche Umwelthilfe oder auch Kinder. Die Politik hinkt hinterher. Eigentlich sollte die Politik die Weichen für Entwicklungen stellen und die Rahmenbedingungen schaffen.

      Die Umwelthilfe als Verein klagt gegen alles, was sie sich selbst auf den Fokus setzen:

      • Diesel
      • Autohäuser, welche für zu verkaufende Autos die Verbrauchsangaben nicht am Auto haben (auch wenn das Auto gerade erst rein gekommen ist und noch gar nicht erfasst wurde - jetzt kommt da erstmal bei einem mir bekannten Autohaus ein "Verkauft" ran)
      • Die vorläufige Einstellung des Betriebs des Tagebaus Jänschwalde (zufällig am Wahlwochenende in Sachsen - von der Presse ganz klein als Nebennotiz erwähnt oder von vielen Zeitungen verschwiegen --> erklärt vielleicht u.a. die Wahlergebnisse in dieser Region
      • usw.
      Kann es sein, dass dieses Verhalten (Schutzgelderpressung ähnelt dem sehr) eine ganze Wirtschaft zerlegen kann ?

      Tucson TLE, Bj 2015, Premium, 185PS, Automatik, 4WD, Polarweiß, volle Hütte, außer Panoramadach + AHZV abnehmbar, Model für deutschen Markt

    • Neu

      die Politik hat vor über 20 Jahren die Weichen gestellt (RICHTLINIE 97/68/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES). Reagiert hat bisher keiner so richtig.
      Irgendwann musste eine Reaktion kommen. Einer der es fasst richtig erfasst hat (VDA Präsident Mattes), wurde zum Rücktritt gezwungen.
      Heißt, die Politik ist schwach, die Lobby stark.

      2,0 CRDI 185 PS, Phantom Black, 25 Jahre, Automatik, Panoramadach

    • Neu

      status1953 schrieb:

      Gehe ich mal von mir aus, so fahre ich mit Anhänger nach Norwegen pro Fahrstrecke nicht selten 1 500 Kilometer und mehr, dass würde bedeuten, ich müsste dann für eine Fahrstrecke bis zu 6 mal an eine Ladestation.
      Gerade war ein Test auf HR. Ein A6 Etron mit einem kleinen Wohnwagen. Die Reichweite reduzierte sich von 500 km auf 270 km. Ladezeit bei Schnellladestationen 30 min, bei normalen Ladestationen ca. 7,5 Stunden.
      Wenn ich mit E-Auto und Wohnwagen die 900 km nach Dänemark fahre müsste ich 3 mal an eine Lade- Station.
      Nicht gut.
      Bj.05/2016////2,0 CRDI,Automatik, 185 PS, Thunder grey , EU-Wagen mit deutscher Vollausstattung, Panoramadach, AHK , Hundegitter, hohe Schalenmatten, Eberspächer Standheizung, Motorhaube foliert mit selbstheilender Steinschlagsschutzfolie, Heckschürze foliert in schwarz halbmatt, Schmutzfänger, Ladekantenschutz, Spurverbreiterung 30 mm je Achse, Hartpolitur mit Tiefenglanz, 19 Zoll Premium-Sommer-Felgen gepulvert in schwarz-matt.
    • Neu

      joko110 schrieb:

      status1953 schrieb:

      Gehe ich mal von mir aus, so fahre ich mit Anhänger nach Norwegen pro Fahrstrecke nicht selten 1 500 Kilometer und mehr, dass würde bedeuten, ich müsste dann für eine Fahrstrecke bis zu 6 mal an eine Ladestation.
      Gerade war ein Test auf HR. Ein A6 Etron mit einem kleinen Wohnwagen. Die Reichweite reduzierte sich von 500 km auf 270 km. Ladezeit bei Schnellladestationen 30 min, bei normalen Ladestationen ca. 7,5 Stunden.Wenn ich mit E-Auto und Wohnwagen die 900 km nach Dänemark fahre müsste ich 3 mal an eine Lade- Station.
      Nicht gut.
      Das Problem ist eigentlich keines, weil: In Zukunft wird die persönliche Mobilität eingeschränkt werden müssen, das heisst du hast mit einem nur dir gehörenden motorisierten Fortbewegungsmittel gar nicht mehr irgendwohin zu fahren. Es traut sich derzeit nur noch keiner, das auch so klar zu sagen. Irgendeine Begründung werden sie dafür schon finden
      Hyundai Tucson 1.6T DCT AWD | Premium |White Sand | Sicherheitspaket | D-Modell | EZ 01/2016 (vFL)
    • Neu

      @Matze61:

      Du sprichst mir aus der Seele...

      Meine beiden ältesten Jungs haben das Studium erfolgreich abgeschlossen und sind beide (auf mein dringendes Anraten hin) bereits im bzw. auf dem Weg ins Ausland, um dort zu leben und zu arbeiten...die passenden Jobs haben sie bereits.
      Wie sagte Kaiser Wilhelm II. anno 1908: "Am deutschen Wesen wird die Welt genesen" - er hat sich damals genauso geirrt wie das heute bzw. zukünftig der Fall sein wird...

      Frustrierte und unglaublich verärgerte Grüße

      Willi

      T-GDI 177PS DCT, AWD, Premium, Phantom Black und eigentlich alles drin... :thumbup:
      Amp Eton SDA 150.4 mit Eton POW 172.2 und Eton PRX 170.2

    • Neu

      Zu dieser Erkenntnis kommen mehr und mehr Leute. Man braucht sich nur dazu die Statistiken anschauen, z.B.:
      de.statista.com/statistik/date…anderung-aus-deutschland/

      Im langjährigen Schnitt hatten wir so um die 0,6 Mio Auswanderer jährlich. Ab 2012 begann der Anstieg und mittlerweile liegen wir 2018 schon bei 1,2 Mio mit weiter steigender Tendenz. Die Top 3 Länder sind übrigens: Schweiz, Österreich, USA

      Und wenn ich mir das Herumwursteln aller Politiker so anschaue, kann ich auch gut verstehen warum das so ist...

      Hyundai Tucson 1.6T DCT AWD | Premium |White Sand | Sicherheitspaket | D-Modell | EZ 01/2016 (vFL)
    • Neu

      WillyOne schrieb:

      @Matze61:

      Du sprichst mir aus der Seele...

      Meine beiden ältesten Jungs haben das Studium erfolgreich abgeschlossen und sind beide (auf mein dringendes Anraten hin) bereits im bzw. auf dem Weg ins Ausland, um dort zu leben und zu arbeiten...die passenden Jobs haben sie bereits.
      Wie sagte Kaiser Wilhelm II. anno 1908: "Am deutschen Wesen wird die Welt genesen" - er hat sich damals genauso geirrt wie das heute bzw. zukünftig der Fall sein wird...

      Frustrierte und unglaublich verärgerte Grüße

      Willi
      ;)Tschüss, Verbrenner! Hier atmest du bald saubere Luft :D

      2,0 CRDI 185 PS, Phantom Black, 25 Jahre, Automatik, Panoramadach

    • Neu

      @tosch

      Auch wenn mir jetzt nicht so ganz klar ist, was du mit dieser Verlinkung in Bezug auf meinen Post meinst :huh: - mir geht es nicht darum, auf Teufel komm raus die aktuelle Verbrenner-Technologie zu feiern und die z.B. E-Technologie zu verteufeln; dass hinsichtlich des Klimawandels etwas getan werden muss - und zwar nachhaltig - dürfte jedem klar denkenden Menschen bewusst sein. Mir geht es um die typisch deutsche Unfähigkeit, in einem vernünftigen Maße zu reagieren. Entweder wir tun gar nichts - oder wir schießen weit über das Ziel hinaus und verteufeln urplötzlich völlig faktenfrei bestimmte Fahrzeugtypen, bestimmte Antriebsformen, bestimmte Industrien, die unseren Wohlstand erst ermöglichen - ohne jegliche Abstufung und ohne jeglichen Blick auf zwingend erforderliche Differenzierungen. Und dazu: Der sprichwörtliche deutsche Neid spielt eine leider viel zu große Rolle...

      Ich habe mir gestern einen Santa Fe gekauft - ein ganz großes, ganz böses SUV mit mindestens genauso bösem Diesel und überhaupt zerstöre ich die Welt und sollte mit xxx.000 € Strafsteuer dafür belegt werden und außerdem brauche ich den nur, weil ich zwingend eine Schwanzverlängerung (sorry...) benötige und sonst nur eine arme, unterbelichtete und von Selbstzweifeln geplagte Wurst bin (so zumindest die übliche "Argumentation")...tatsächlich fahre ich im Jahr ca. 4.500 km mit dem Fahrrad durch Berlin, da ich nahezu alles innerstädtisch mit dem Fahrrad mache, inclusive Arbeitsweg. Mit dem Auto wurde noch keins meiner Kinder in Schule oder KiTa gefahren - auch dafür gibt es Fahrrad oder Zufussgehen. Mein ökologischer Fussabdruck ist mit Sicherheit erheblich positiver als der z.B. meines Kollegen, der täglich 70km einfachen Weg mit seinem Prius II einpendelt...

      Ich könnte mich hier jetzt in Rage schreiben - aber ich lasse es...

      Euch allen einen schönen Sontag

      Willy

      T-GDI 177PS DCT, AWD, Premium, Phantom Black und eigentlich alles drin... :thumbup:
      Amp Eton SDA 150.4 mit Eton POW 172.2 und Eton PRX 170.2

    • Neu

      tosch schrieb:

      die Politik hat vor über 20 Jahren die Weichen gestellt (RICHTLINIE 97/68/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES). Reagiert hat bisher keiner so richtig.
      Du glaubst doch nicht wirklich, daß politische Arbeit mit einem Blatt beschriebenem Papier getan ist. Da gehören Anreize dazu und Arbeit mit den Menschen, erstmal brauchbare Technik entwickeln... Erst dann kann man vom Verbraucher was erwarten.
      Man kann natürlich auch nur verbieten, kein Individualverkehr usw. Das hatten in den 60er Jahren schon die Genossen der SED versucht.

      Tucson TLE, Bj 2015, Premium, 185PS, Automatik, 4WD, Polarweiß, volle Hütte, außer Panoramadach + AHZV abnehmbar, Model für deutschen Markt