Bremsscheiben - Beläge wechseln hinten - mit elektrischer Parkbremse !

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bremsscheiben - Beläge wechseln hinten - mit elektrischer Parkbremse !

      Bei meinem Tucson 2.0 CRDi AWD 185PS Automatik müssen die Bremsscheiben und die Beläge gewechselt werden.
      Ich dachte eigentlich das funktioniert ebenso wie vorne. Aber es gibt Meinungen, dass vor dem Wechseln über ein Diagnosegerät :/ die elektronische Parkbremse in eine Servicestellung ?( gebracht werden muss.
      Ist das richtig ? Wer hat hierzu Erfahrungen ?

      ""
    • TucsonTLE schrieb:

      Aber es gibt Meinungen, dass vor dem Wechseln über ein Diagnosegerät :/ die elektronische Parkbremse in eine Servicestellung ?( gebracht werden muss.Ist das richtig ? Wer hat hierzu Erfahrungen ?
      Wenn du ne elektronische Handbremse hast dann ist das realität, ohne Diagnosegerät kannst du da nichts wechslen da die Beläge bzw. die Stellmotoren damit erstmal zurück gefahren werden müssen.

      Die Beläge selber wechseln kannst du somit nicht mehr, du musst es in dem fall die Werkstatt machen lassen und darfst es dann teuer bezahlen bzw. dir den Bremsenschund von Hyundai wieder einbauen lassen.

      Gruß
      Maik

      Hyundai Tucson 2 Liter CRDI, 136PS, 2WD, Handschalter, Syle Austattung mit zusätzlich LED Scheinwerfern in Polar-weiß :thumbup: .

      Kilometerstand aktuell: 240.000 km und immer noch Probleme mit der Kiste die Hyundai nicht in den Griff bekommt...

    • Oder der Werkstatt sagen, von welchem Hersteller die Bremsen sein sollen. Die Werkstatt besorgt diese dann und baut sie ein.
      Ich habe bei der letzten Durchsicht mal vorsorglich gefragt, obwohl ich bis jetzt noch keine Probleme habe. Der Meister meinte: „kein Problem, du sagst, welchen Hersteller du willst, wir besorgen sie und bauen sie ein“. Also, es muß nicht unbedingt der „Bremsenschund“ von Hyundai sein.

      2.0 CRDi Allrad Diesel 48 V-Mildhybrid, EZ: 10/19; Automatik, N-Line, Sicherheitspaket, Smart-Key, el. Heckklappe, Polar-White, abnehmbare AHK, Krell-Soundsystem - soweit alles drin bis auf Komplett-Leder und Pano-Dach.

    • Ich denke nicht das man die Beläge mit herkömmlichen einfachen Diagnosegeräten die nur ein paar hundert Euro kosten zurück stellen kann.

      Immerhin muss man ja ins Bremsensteuergerät um da die Aktion durchführen zu können wobei das die einfachen Diagnosegerät meist schon nicht mehr können bzw. man unter anderem auch einen zugangscode benötigt um da rein zu kommen.

      Gruss
      Maik

      Hyundai Tucson 2 Liter CRDI, 136PS, 2WD, Handschalter, Syle Austattung mit zusätzlich LED Scheinwerfern in Polar-weiß :thumbup: .

      Kilometerstand aktuell: 240.000 km und immer noch Probleme mit der Kiste die Hyundai nicht in den Griff bekommt...

    • Bei meinem Vorgängerwagen - ein Renault Scenic aus 2010 - habe ich ein Kabel zwischen Stecker und Verfahr-Motor gesteckt und dieses nicht 1 zu 1 sondern auf der einen Seite umgedreht angeschlossen.
      Beim Schließen der Bremse ist der Motor zurückgefahren bis in seine Endposition und man konnte locker die Beläge wechseln. Dann wieder umstecken auf den Originalanschluss und die Bremse fuhr wieder in "Arbeitsposition" .
      Ging alles simpel ohne App, Diagnosegrät - so einfache Elektrik eben :) und etwas Hirnschmalz.
      Vielleicht geht das ja so auch beim Tucson.

      VG
      Andreas

      Tucson 1.6 T-GDI PASSION PLUS|MICRON GREY - Vor-Facelift aus 06/2018

    • Hallo

      wollte das Thema noch einmal aufnehmen. Mein Tucson kratzt zwar gerade erst an der 6000km Marke und trotzdem möchte ich mich früh genug schon einmal schlau machen wie das mit der Elektronischen Parkbremse jetzt ist. Bisher hat bei mir und meiner Frau immer mein Sohn die Bremsen gewechselt. Er ist ein wirklich fortgeschrittener Autoschrauber, der Sicherheit nicht auf die leichte Schulter nimmt und sehr akkurat arbeitet (falls hier Bedenken aufkommen,Bremsen,Sicherheit). Wenn ich jetzt nicht gerade einen Hyundai hätte und mich für einen Opel oder ein Model aus dem VAG Konzern entschieden hätte wäre das auch kein Problem, da er dafür die benötigte Software besitzt. Hebebühne, umfangreiches qualitativ hochwertiges Werkzeug, alles vorhanden.
      Jetzt meine Frage, mit welchem OBD Gerät ist es möglich die EPB meines Tucson in Servicestellung zu fahren? Das dies nicht mit einem Gerät für 50 oder 100 € funktionieren wird ist mir klar. Aber irgendjemand wird doch sicherlich Erfahrung haben und mir sagen können welches Gerät das kann.

      Herausgesucht habe ich zwei Geräte, die dies anscheinend beherrschen sollen. Links folgen weiter unten. Hat jemand Erfahrung mit diesen Geräten?

      Foxwell NT520
      ICarsoft CR Pro

      Danke im voraus.

      Gruß aus Menden

      Tucson FL Premium
      deutsches Model

      EZ 12/2018
      2.0 l Diesel - 185PS - 48V Mildhybrid
      8 Gang Automatik - 4WD
      alles drin, Abstandstempomat, 360 Grad, Krell, Full LED ect.,
      außer Leder und Panodach
      AHK abnehmbar mit Dauerplus

    • Selbst nach stundenlangem suchen im Internet habe ich keine zufriedenstellenden Antworten gefunden. Es kann doch nicht sein dass alle Fahrer der Marke Hyundai, die eine EPB haben brav in die Werksatt fahren um ihre hinteren Bremsbeläge zu erneuern. Die irgendwo gelesene Lösung mit der Verpolung der Ansteuerstecker wollte ich erst einmal außer Acht lassen. Mir wäre es lieber dies über ein OBD Gerät zu erledigen. Selbst wenn das Gerät 250€ kostet, amortisiert es sich meiner Meinung nach wahrscheinlich aufgrund der zu erwartenden Werkstattkosten die beim Bremsenwechsel anfallen über die Jahre wieder.

      Tucson FL Premium
      deutsches Model

      EZ 12/2018
      2.0 l Diesel - 185PS - 48V Mildhybrid
      8 Gang Automatik - 4WD
      alles drin, Abstandstempomat, 360 Grad, Krell, Full LED ect.,
      außer Leder und Panodach
      AHK abnehmbar mit Dauerplus