Angepinnt Motoröl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Matze61 schrieb:

      Okay.
      Dann hoffe ich mal, daß Sixt dieser Argumentation auch folgt, wenn es um die Rückgabe des Autos geht. Wenn ja, freu ich mich für Dich.
      Schönen Abend an alle.
      Ich brauche nicht zu hoffen, da keine Firma über den Gesetz steht. Notfalls setzt man es Rechtlich durch. Dazu wird es aber sicher nicht kommen. Aber danke für eure Meinungen.

      Ich habe fertig :)
      ""
    • Das ist aber mal eine herrliche Fehlannahme. Natürlich steht keine Firma über geltendem Recht. Allerdings kan auch jede Firma vertraglich festlegen, was sie möchte. Und wenn z.B. du das im Leasingvertrag unterschrieben hast, hat sich geltendes Recht erledigt; da beide Seiten mit dem Vertrag einverstanden sind (Unterschrift und ja sicherlich vorher alles gelesen?); und der Vertrag nicht sittenwidrig war.

      Wenn also der Leasinggeber im Vertrag festlegt, wo das Auto zur Inspektion hin muss, dann hast du dich daran zu halten; ob du willst oder nicht. Das hat erstmal gar nichts mit Garantie und Co zu tun, sondern mit einem Verstoß gegen unterzeichnete Verträge.

      Anderes Beispiel? Hyundai schreibt vor, das im Pannenfall immer zuerst die Hyundaihotline anzurufen ist; die dann alles in die Wege leitet. Rufst du zuerst ADAC oder Ähnliche an, hat sich die Mobilitätsgarantie erledigt und du bekommst keinen Cent. Auch dies ist letztlich ein Vertrag, den man als Fahrer eingeht; und der, zumindest mir, bei Abholung des Autos vom Verkäufer erklärt wurde.

      Warum Hyundai das so macht liegt auf der Hand. Ruft man aber zuerst den ADAC, kann man die Mobilitätsgarantie nicht hinterher einklagen, da dies eine freiwillige, vertraglich gebundende Leistung seitens Hyundai ist. Wie die Garantie im Übrigen auch.

      Tu(c)ssi 1.6 Turbo 177 PS, Style, DCT, Hängerkupplung, LED Scheinwerfer, white-sand-metallic :P
      Und immer ausschließlich Handwäsche :thumbsup:

    • @Maximilian

      OH wie Recht du hast, da bin ich völlig bei dir.

      Gruß vom Wildledermantelmann

      Ich bin so wie ich bin und werde mich auch nicht ändern. Wozu auch ?
      Aber was auch immer geschieht, niemals werde ich so tief sinken,
      und von dem Kakao, durch den ihr mich zieht, auch noch zu trinken !
      (Frei nach E. Kästner )

      Deutsche Intro Edition, 1,6 GDI, Schalter, EZ: 03/2016
      Aktuell 54.500 km

    • @Maximilian, der Service wurde nach Herstellervorgaben von einer fachwerkstatt durchgeführt und das rührt hyundai, mehr nicht.

      Schau dir mal die atu Inspektion-Werbungen an, es wird immer gesagt die Hersteller Garantie bleibt erhalten.

      Fakt ist, Service kann gemacht werden wo man will und die Garantie bleibt erhalten.. Bitte rede den Leuten keinen Mist ein. Lg


      Am Ende sind wir Dann wieder beim Thema hier, aber ein offener Öl Kanister macht auf Dauer dein Auto kaputt,klar passiert das, wenn man ganz fest dran glaubt.

      Es ging ursprünglich nur um die Frage kann motorole von zwei verschieden Herstellern mit verschiedenen Viskositäten mit zur Inspektion bringen, wenn sie die selbe Freigabe für den Motor haben. Die Antwort ist Ja.
      Begründung, der Hersteller schreibt kein bestimmtes Öl vor sondern verlangt ein Öl mit einer bestimmten Freigabe.

      Ich musste mir hier alles mögliche anhören, von du hast keine Kohle bis das Auto wird explodieren, schon lustig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von royjones ()

    • In einem Forum ist es nun mal so. Es gibt immer wieder neue und auch alte Meinungen zu den Themen. Und eine Diskussion wird auch noch immer dauern wenn alle schon Leid sind darüber zu lesen.

      Und klar bleibt in dem Fall die Garantie erhalten, aber unter welchen Umständen? Termin. Ersatzteil beschaffen, etc. etc. Aber das kontest du ja auch schon lesen hier. Und Kulanz nach Ablauf der Garantie? Da werden wohl eher diejenigen eine Chance haben, die ihr Fahrzeug in der Vertragswerkstatt warten lassen. Oder bist du da anderer Meinung?

      Und Schlussendlich? Beitrag #304 gibt es ja schon.

      Gruß vom Wildledermantelmann

      Ich bin so wie ich bin und werde mich auch nicht ändern. Wozu auch ?
      Aber was auch immer geschieht, niemals werde ich so tief sinken,
      und von dem Kakao, durch den ihr mich zieht, auch noch zu trinken !
      (Frei nach E. Kästner )

      Deutsche Intro Edition, 1,6 GDI, Schalter, EZ: 03/2016
      Aktuell 54.500 km

    • Das passt zwar nicht zum Thema Öl, aber ich habe mit einem anderen Fahrzeug schon haarsträubende Dinge bei ATU erlebt. Bezüglich angeblicher "Originalausrüsterteile" und Arbeitsweise in der Werkstatt.
      Die könnten mir auch eine Garantieverdoppelung anbieten, wenn man dort zur Inspektion fährt; ich würds nicht tun.

      Aber das ist nur meine persönliche Meinung. Wahrscheinlich gibts auch Filialen und sicher auch Mechaniker dort, die wirklich gut sind.

      @royjones
      Ich habe nie behauptet, das man die Wartung nirgendwo anders machen lassen darf, oder? Ich habe nur, wie einige andere im Übrigen auch, darauf hingewiesen, das sich das NACH der Garantiezeit rächen kann, wenn dann etwas kaputt geht. Und, wenn du über einen z.B. Leasingvertrag schriftlich an bestimmte Werkstätten gebunden sein solltest, das das ein Verstoß gegen den Vertrag ist; der dir bei Leasingende noch Ärger machen könnte.
      Ich denke also nicht, das ich jemandem etwas einreden möchte.

      Ansonsten glaube ich ist zum Thema alles gesagt.

      Tu(c)ssi 1.6 Turbo 177 PS, Style, DCT, Hängerkupplung, LED Scheinwerfer, white-sand-metallic :P
      Und immer ausschließlich Handwäsche :thumbsup:

    • Hallo zusammen, fahre den 1.6 Gdi und bin auch völlig verwirrt mit dem Motoröl...

      Das kam heute von hyundai...

      "Sehr geehrter Herr xxx,
      schön, dass Ihre Wahl auf einen Hyundai Tucson gefallen ist – vielen Dank für Ihr Vertrauen!
      Bitte verwenden Sie für Ihren Hyundai Tucson ein Motoröl nach der ACEA-Motorenöl-Klassifikation C5 mit der SAE-Spezifikation 5W-30.
      Wir wünschen Ihnen allzeit gute Fahrt mit Hyundai und sind bei weiteren Fragen gerne Ihre Ansprechpartner!"

      Ich denke, das ist vermutlich ein Schreibfehler...

    • Moin,

      ich hatte auch die Fragestellung.

      Mein Freundlicher hat dazu gesagt: "Die 30.000 sind kein Problem, wenn man regelmäßig den Ölstand überprüft."

      Sollte sich ein Verbrauch an Öl einstellen, kann man immer noch mit dem Freundlichen sprechen.

      Gruß
      Reginald

      Tucson 2.0 CDRi; 135KW; 48Volt; 4WD; Stellar Blue; Premium-Ausstattung (mit alles :) ); abnehmbare AHK; EU-Reimport aus Belgien; EZ 06/2019; am 19.08.2019 abgeholt

    • Ritchie schrieb:

      Moin,

      ich hatte auch die Fragestellung.

      Mein Freundlicher hat dazu gesagt: "Die 30.000 sind kein Problem, wenn man regelmäßig den Ölstand überprüft."

      Sollte sich ein Verbrauch an Öl einstellen, kann man immer noch mit dem Freundlichen sprechen.
      Ölverbrauch habe ich nicht, wollte nur sicher gehen, dass da keine Verkokungen (wegen der Direkteinspritzung) entstehen, bspw. an den Ventilen. Dazu hieß es, dass man den Ölwechsel nicht ewig hinauszögern soll.

      Hyundai Tucson TLE Bj.2019 1.6 GDI 132 PS mit Schaltgetriebe Schwarz

    • TLE-Drive schrieb:

      Ich hätte gerne gewusst, ob jemand von euch die 30.000 km Intervalle (nur beim 1.6 GDI) ausreizt, oder doch beim ersten Wechsel schon bei bspw. 15.000 km machen ließ.
      Lasse jährlich Motoröl- Filter, sowie Luft-und Innenraumluftfilter wechseln. Ganz egal vom Kilometerstand. Lasse das alles meinen Vertragshändler machen und liefere auch kein Material an, denn ich gehe auch nicht in ein Restaurant und lasse mir da mein mitgebrachtes Steak braten, oder bestelle für mein mitgebrachtes Bier ein Glas. ^^

      Gruß vom Wildledermantelmann

      Ich bin so wie ich bin und werde mich auch nicht ändern. Wozu auch ?
      Aber was auch immer geschieht, niemals werde ich so tief sinken,
      und von dem Kakao, durch den ihr mich zieht, auch noch zu trinken !
      (Frei nach E. Kästner )

      Deutsche Intro Edition, 1,6 GDI, Schalter, EZ: 03/2016
      Aktuell 54.500 km

    • TLE-Drive schrieb:

      Ich hätte gerne gewusst, ob jemand von euch die 30.000 km Intervalle (nur beim 1.6 GDI) ausreizt, oder doch beim ersten Wechsel schon bei bspw. 15.000 km machen ließ.
      Irgendwie verstehe ich die Frage nicht.

      Entweder das Auto ist knapp 2 Jahre alt,und noch keine 30tkm ab zum Händler zum Ölwechsel.
      Oder....
      Auto hat 30tkm aber noch keine 24 Monate alt, ab zum Händler zum Ölwechsel.
      Wo ist hier das Problem?

      Die Öle von heute würden locker auch 60tkm mit machen.

      Gruß Thomas

      Hyundai Tucson 1,6 T-GDI DCT 4WD Premium Platinum Silber.Alles drin außer das Panoramadach.Zur Zeit über 40000km.