Kunststoffpflege Innenraum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kunststoffpflege Innenraum

      Heute hab ich Koch Chemie Refresh Cockpit Care getestet. Dezente Farbauffrischung und Schutz in Inneraum, kann ich nur empfehlen. ;)
      Als nächstes werde ich mir die Kunststoffe außen vornehmen. Dazu hab ich den Koch Chemie Plast Star bestellt, ist aber noch nicht da.

      ""
      Dateien

      Tucson Fl Trend T-GDI, DCT, Phantom Black, Deutsch, 19 Zoll Premiumräder, Eibach Spurverbreitung, 15mm vorne, 20mm hinten, Aktuell 13 Tkm

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VLN Fan ()

    • Hast du das auch mal auf dem "weicheren" Teil des Amaturenträgers ausprobiert?
      Mit den Hartplastikteilen hab ich zur Reinigung und Pflege kein Problem.

      Ich hab aber noch nichts gefunden, was denn bei normaler Anwendung auf dem Softteil des Amaturenbretts ein vernünftiges Ergebniss hinterlässt. Sieht anschließend immer wolkig/streifig aus bei mir.
      Normalerweise nehme ich nur ein Microfasertuch und Wasser. Nach über 2 Jahren würde ich aber gerne mal die soften Kunststoffe ein wenig mehr pflegen uns schützen...nur womit?

      Tu(c)ssi 1.6 Turbo 177 PS, Style, DCT, Hängerkupplung, LED Scheinwerfer, white-sand-metallic :P
      Und immer ausschließlich Handwäsche :thumbsup:

    • Ja, Cockpit hatte ich damit auch behandelt und alles wurde gleichmässig schön.
      Schau dir den Clip auf Youtube. Dort werden die weichen Teile des Cockpits behandelt.Überhaupt, kann ich dir den Channel sehr empfehlen. Dort findet man wirklich sehr viele nützliche Tipps rundum Autopflege. ;)

      Ansonsten kenne ich noch Gtechniq Matte Dash. Saugeiles Zeug mit richtig matten Effekt. Der Preis für 100ml ist aber ziemlich hoch. autopflege24.net/gtechniq-c6-matte-dash-100ml.html


      Tucson Fl Trend T-GDI, DCT, Phantom Black, Deutsch, 19 Zoll Premiumräder, Eibach Spurverbreitung, 15mm vorne, 20mm hinten, Aktuell 13 Tkm

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von VLN Fan ()

    • Mache das mal wie im Viedeo gezeigt, mit dem Softteil des Amaturenbretts, danach kaufst du ein andere Auto.

      Gruß Albert
      Wenn irgendwo ein Blitzer steht, merkt Ihr wenn das Licht angeht

      Tucson Style, White Sand - 1.6 T-GDi 130 kW- 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe - LED- Hauptscheinwerfer - Sicherheits Paket- Deutsche Ausführung

    • kupi schrieb:

      Mache das mal wie im Viedeo gezeigt, mit dem Softteil des Amaturenbretts, danach kaufst du ein andere Auto.
      Falls dir was entgangen ist. Der Leon in dem Video ist im vorderen Bereich des Armaturenbretts soft und wie man sieht funktioniert Koch Chemie darauf ausgezeichnet.

      Tucson Fl Trend T-GDI, DCT, Phantom Black, Deutsch, 19 Zoll Premiumräder, Eibach Spurverbreitung, 15mm vorne, 20mm hinten, Aktuell 13 Tkm

    • Danke schonmal für den Tip.

      Ich kann auch nicht sagen, woran das denn liegt. Der Tucson ist ja nicht mein erstes Auto, und fast alle Vorgänger hatten auch softe Kunststoffe im Cockpit.
      Ich hab noch nie ein Problem bei der Pflege gehabt.

      Aber beim Tucson funktionieren Mittel und Tricks von früher genau gar nicht. Jeder Versuch sah bisher unmöglich aus X(

      Aber wenn @VLN Fan das Mittel bereits im Selbstversuch getestet hat, wäre es ja nochmal einen Test wert.

      Tu(c)ssi 1.6 Turbo 177 PS, Style, DCT, Hängerkupplung, LED Scheinwerfer, white-sand-metallic :P
      Und immer ausschließlich Handwäsche :thumbsup:

    • So, nach mehreren Testreihen steht der Sieger fest.

      Zuerst den Jemako Kunststoffreiniger. Macht schön sauber, aber bietet null Pflege und Schutz; dafür lustige Schlieren auf dem Kunststoff.
      Ein paar Wochen später dann ArmorAll in Seidenmatt. Ergebniss war zwar schlierenfrei, aber trotz seiden matt hinterließ das Produkt im Innenraum ein speckig aussehendes Ergebniss. Für die Kunststoffteile außen ist es ganz o.k., für den Innenraum leider durchgefallen.
      Und letztes Wochenende dann ein erneuter Versuch: Koch Chemie Refresh Cockpit Care. Das Ergebniss überrascht. Sieht super aus. Keine Schlieren oder Wolken, kein speckiges Glanzbild, sondern ein wie neu und wunderbar matt aussehender Innenraum.

      Zum Auftragen hab ich bei allen Produkten auf das Sonax Pad gesetzt.

      Gott sein Dank doch noch ein brauchbares Produkt zu einem fairen Preis gefunden :m0011:

      Tu(c)ssi 1.6 Turbo 177 PS, Style, DCT, Hängerkupplung, LED Scheinwerfer, white-sand-metallic :P
      Und immer ausschließlich Handwäsche :thumbsup:

    • Ich bekomme bald meinen Tucson als Jahreswagen und auch hier ist das Amaturenbrett oben schon mit leichten Kratzern / wolkig schmierig.

      Da das Material ja so speziell zu sein scheint, wollte ich fragen ob jemand mal "Dash away" von "Surf City Garage" getestet? Das habe ich hier.

      Ansonsten werde ich es auch mal mit dem Koch Refresh Cockpit Care probieren. Irgendwelche genaueren Anweisungen damit man nicht noch mehr Kratzer macht?

      Tucson TLE 1.6 T-GDI 2WD N-Line 7-DCT, Bj.2020
      (geplante Auslieferung: 23.06.20)
    • Ja. Ich.
      Und habe es immer noch im Einsatz.

      Meiner Meinung nach der beste Innenraum Reiniger.
      Hat glaube auch einen UV blocker mit drin.
      Reicht finde ich völlig aus. Hinterlässt ein mattes finish.

      Eine Innenraum Pflege habe ich nie gebraucht. Alle drei bis vier Wochen mal Staub gewischt und gut ist.

      Anwendung ist ja relativ leicht. An nicht so schmutzigen Stellen auf das microfasertuch und abwischen. An heftigen Stellen aufsprühen, Pinseln bis es schäumt und wieder mit dem microfasertuch abnehmen. Fertig.

      Hyundai Tucson, 1.6 T-GDI 4WD, Automatik, Polarweiß, 177 PS, Bj 2019