Der Tucson-Verbrauchsthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kannst Du ja ganz oben anpinnen in


      Der Thread zum Lachen :)

      :D

      ""
      Bulgarischer "Trend", 1.6 GDI in Phantom Black,
      Neufahrzeug 2016 (VFL) ohne Tageszulassung,
      zusätzlich mit Sicht-Paket und Navi/Rückfahrkamera

    • ja nur nicht schließen, es ist doch so schön wie manche Leute sich da hinein steigern, wenn sie Verbrauchszahlen und Tabellen haben und sehen können.
      Mir ist das alles Wurst was so manche schreiben. Ich bin hier um meinen Spaß zu haben was ja auch des Öfteren a richtige Gaudi ist bei so manchen Thema.
      Und wenn man eine technische Frage hat bekommt man immer eine Antwort, das ist das schöne hier.

      Also nicht alles so verbissen sehen, :P:thumbsup::thumbup::evil: genießt es so wie es ist.

      Ciao

      Raimund


      Tucson 1,6 GDI White Sands EU aus Belgien Premium EZ: März 2017 ,mit 5 Jahre Garantieheft, extra ohne Keyless

    • Also ich will eure rosarote Brille ja nicht zerstören, aber wir haben z.B. bei uns in der Firma 2 Tiguan Benziner mit (ich glaube) ca. 130 PS. Da ich die Tankabrechnungen mache und damit auch die Durchschnittsverbräuche ermittle, kann ich gewissenhaft sagen das der Verbrauch durschnittlich bei 5,6 Liter liegt.

      Selbst ich mit meiner Verbraucherfreundlichen Fahrweise komme da nicht ran.....

      UND, aus eigener Ermittlung:

      Ich habe vor meinem Tucson im Januar einen neuen I30 Kombi gekauft (bis zu meinem Unfall) 120 PS also die 1L Maschine. ca. 6500 km gefahren mit einem Durchschnittsverbrauch von 6,2 L.
      Zwischen diesem i30 und meinem Tucson hatte ich 2 Wochen einen Leihwagen Golf 7 Variant IQ-Drive mit der 1L Maschine ca. 600 km gefahren mit einem Durchschnittsverbrauch von 5,1 L.

      Beide Autos nur zur Arbeit hin und zurück gefahren, Fahrweise natürlich spritsparend!

      Natürlich sehe ich mich nicht als STANDARD und verallgemeinere diese Werte nicht, ich betrachte es aber realistisch...

      P.S. Ich liebe Hyundai und würde mir auch keinen VW kaufen, da mit diese einfach viel zu teuer sind bzw. die Preisleistung absolut nicht mehr stimmt! Aber man muss auch akzeptieren können das das geliebte Auto vielleicht ein bisschen mehr schluckt als Modelle anderer Hersteller. ICH KANN DAMIT LEBEN :D

      Aktuelles Auto: Hyundai Tucson 1,6l Benziner

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von kRiMe ()

    • Neu

      kRiMe schrieb:

      Also ich will eure rosarote Brille ja nicht zerstören, aber wir haben z.B. bei uns in der Firma 2 Tiguan Benziner mit (ich glaube) ca. 130 PS. Da ich die Tankabrechnungen mache und damit auch die Durchschnittsverbräuche ermittle, kann ich gewissenhaft sagen das der Verbrauch durschnittlich bei 5,6 Liter liegt.

      Selbst ich mit meiner Verbraucherfreundlichen Fahrweise komme da nicht ran.....

      UND, aus eigener Ermittlung:

      Ich habe vor meinem Tucson im Januar einen neuen I30 Kombi gekauft (bis zu meinem Unfall) 120 PS also die 1L Maschine. ca. 6500 km gefahren mit einem Durchschnittsverbrauch von 6,2 L.
      Zwischen diesem i30 und meinem Tucson hatte ich 2 Wochen einen Leihwagen Golf 7 Variant IQ-Drive mit der 1L Maschine ca. 600 km gefahren mit einem Durchschnittsverbrauch von 5,1 L.

      Beide Autos nur zur Arbeit hin und zurück gefahren, Fahrweise natürlich spritsparend!

      Natürlich sehe ich mich nicht als STANDARD und verallgemeinere diese Werte nicht, ich betrachte es aber realistisch...

      P.S. Ich liebe Hyundai und würde mir auch keinen VW kaufen, da mit diese einfach viel zu teuer sind bzw. die Preisleistung absolut nicht mehr stimmt! Aber man muss auch akzeptieren können das das geliebte Auto vielleicht ein bisschen mehr schluckt als Modelle anderer Hersteller. ICH KANN DAMIT LEBEN :D
      Das ist doch mal ne echt coole Sichtweise. Gefällt mir sehr gut.

      Ich hatte mit dem VW Caddy bei uns im Betrieb ironischerweise aber eher schlechtere Erfahrungen gemacht. Da war der Verbrauch auf der gleichen Strecke (zum Stammsitz) höher als mit dem privaten T-GDI Tucson. Fahrweise bei beiden gleich: vorausschauend und spritsparend.
      Der Caddy ist ein TSI mit ca. 115 PS.

      In nicht wenigen Testberichten war auch zu lesen, dass der GDI nicht der sparsamste ist. Er ist ja auch in den früheren Ceed/ I30 Modellen als Sauger verbaut worden.
      Andererseits sehe ich den Turbo als durchaus sparsam an, wenn man es denn auch will. Hier spreche ich aber vom 2WD Schalter.

      Sonnige Grüße euch allen.

      T-GDI als 2WD Schalter, Deutsche Ausführung