Versiegelung der hinteren Bremsleitung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Versiegelung der hinteren Bremsleitung

      Moin moin,

      hatte jetzt TÜV mit meinem 2.Wagen (kein Hyundai, aber egal ). Bin auch durch den TÜV gekommen, aber mir wurde nahe gelegt die hintere Bremsleitung vom "Rost" zu befreien und anschliessend zu versiegeln.
      Stimmt es, dass man die mit dem WD 40 Spray machen kann?
      Mit für weitere Vorschläge dankbar. Möchte dieses Thema morgen nämlich bei einem Kumpel in der Werkstatt selbst beheben.

      ""

      Gehasst, verdammt, vergöttert :evil::saint:

    • Moin,

      MikeRockNRoll schrieb:

      Stimmt es, dass man die mit dem WD 40 Spray machen kann?
      kann man zwar machen, hält aber nicht lange. ;) WD40 ist eher ein "Öl" zum reinigen, zur Wasserverdrängung und zum schmieren, welches sich aber am Unterboden eines Fahrzeuges innerhalb kürzester Zeit in Wohlgefallen aufgelöst hat. Um Bremsleitungen zu konservieren nimmt man eher wachshaltige Mittel (Wachsspray, Unterbodenschutz usw.), oder Mittel zum Rostschutz (z.B Zinkspray, Kupferspray usw.). Wichtig ist erst einmal die Bremsleitungen gründlich zu entrosten und zu reinigen.

      Tante Google hat dann auch noch einige Anleitungen, Infos und Tipps: google.com/search?ei=FKLjXenNJ…....0i71j0i67.6oVsFJ2QlwA

      VG Jim

      Hyundai Tucson 2.0 CRDi EU-Modell (EZ: 07.2016): 6-Gang - 136 PS - Allrad - Phantom Black
      Premium einmal mit allem, bitte. :) + AHK + Pioneer GM-D1004 + Blueskysea B1W Dashcam

    • So heute fedich jemacht. Wat für ein Aufstand für so ein bisschen "Rost". Abgeschliffen und mit Wachs versiegelt.

      War aber ein herrlich geiles Ambiente. In einer echten alten kleinen kölschen Miniwerkstatt im "schönen" Stadtteil Ostheim.

      Gehasst, verdammt, vergöttert :evil::saint: