Hyundai Kona Elektro

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hyundai Kona Elektro

      Ich durfte heute während der Inspektion den Kona Elektro fahren, da ich vorher noch nie ein E-Auto gefahren habe. Er hatte natürlich die Vollausstattung für ca. 44 T€. Nicht bezahlbar, aber hatte was. 200 PS hätte ich jetzt auch nicht erwartet. Front gefällt mir nicht so gut. Aber war ein Erlebnis.
      Vielleicht wird der neue Wagen für meine Frau ein Kona Benziner. Gefällt mir eigentlich gut. Mal sehen, was kommt.
      Hier ein paar Bilder:

      1.jpg

      2.jpg

      3.jpg

      4.jpg

      5.jpg

      6.jpg

      7.jpg7.jpg

      8.jpg

      9.jpg

      10.jpg

      ""
    • Auch ich durfte ihn mal für 4 Stunden fahren.
      Was mich besonders beeindruckt hat war das seidenweiche Anfahren und die enorme Beschleunigung, ohne das irgendetwas Ruckelt. Ist halt ein E-Auto.
      Innengeräusch sehr niedrig.

      Was mir negativ aufgefallen ist, ist das Fahrwerk kam mir etwas schwammig vor, soll laut :) an den Winterreifen liegen, na ja der Kona ist ja auch unterhalb vom Tucson angesiedelt. Die Verarbeitung könnte auch etwas besser sein.
      Man merkt schon das es kein Tucson ist.
      Aber für den Alltag und für kurze Strecken ein tolles Auto.

      Gruß Thomas

      Hyundai Tucson 1,6 T-GDI DCT 4WD Premium Platinum Silber.Alles drin außer das Panoramadach.

    • Na da gab's doch erst von ein paar Tagen interessante News:

      "Feuer mit Folgen: In der kanadischen Metropole Montreal geriet ein Elektroauto in einer Garage in Brand und explodierte. Dabei wurde die Garage zerstört. Bei dem Elektroauto handelte es sich um einen Hyundai Kona, den der Besitzer im März dieses Jahres gekauft hatte. [...] Dabei wurde das Dach der Garage abgedeckt. Das Garagentor flog aus den Angeln und quer über die Straße."

      Mehr dazu: golem.de/news/akkubrand-explod…t-garage-1907-142829.html

      T-GDI ++ Schalter ++ 2WD ++ Intro-Edition 2015 ++ deutsches Modell ++ Ruby Wine ++ Huawei E8372 ++ Axton A580DSP ++ Pioneer TS-WX120A

    • Ich hatte mir bei meiner letzten (eigendlich sinnlosen) Reparatur von meinem Tucson auch mal den E Kona von meinem Händler ausgeliegen und das ganze gleich für 3 volle Tage.

      Es war nur der kleine Motor im Kona verbaut, die Kiste sollte aber trotzdem knapp über 35.000€ neu kosten, da es ein Vorführwagen war lag der Preis bei 30.500€, dennnoch viel zu viel für so ein Auto.

      Die Fahrgeräusche und die Beschleunigung waren genau die 2 positiven Punkte bei dem Fahrzeug, mehr leider nicht, für mich ist das Auto dann auch noch viel zu klein.

      Da ich den ja nun auch 3 Tage hatte musste ich damit ja auch "Tanken", hier kam aber schnell die Ernüchterung da es in meinem näheren Umkreis KEINE Ladesäule gibt, erst 12km weiter.

      Bekommen habe ich den Wagen mit vollen Batterien und konnte dann nur an der 220V Haussteckdose laden, da alles andere deutlich zu umstädlich gewesen wäre.

      Am 1. Tag hatte ich 70% vom Akku leergefahren sprich er war noch 30% "voll" das Auto wollte dann fast 15 Stunden Laden um wieder auf 100% zu kommen, klasse neue Technik sage ich da nur, wenn der komplett leer ist reden wir da ja von mindestens 20 Stunden für eine volle Ladung.

      Ich war dann froh als ich mein Tucson wieder hatte...

      Gruß
      Maik

      Hyundai Tucson 2 Liter CRDI, 136PS, 2WD, Handschalter, Syle Austattung mit zusätzlich LED Scheinwerfern in Polar-weiß :thumbup: .

      Kilometerstand aktuell: 213.000 km und immer noch Probleme mit der Kiste die Hyundai nicht in den Griff bekommt...