Wagen aufbocken Zeitweise stilllegen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wagen aufbocken Zeitweise stilllegen

      Hallo,
      da ich mir ein zweites Auto, wieder ein Hyundai gekauft habe und fast nur noch mit diesem fahre, moechte ich den Tucson aufbocken.
      Damit die Raeder und die Federn entlastet sind, hat jemand eine Idee wo die besten Trage punkte sind?
      Gibt es noch etwas worauf ich achten sollte?

      LG

      ""

      1,6 Liter Tucson Model 2019, Baujahr: 10.2018. Vollausstattung Leder, Panoramadach, adaptiver Tempomat aus Oesrerreich. in Fiery Red. mit Alexa

    • Vollleder schrieb:

      und fast nur noch mit diesem fahre, moechte ich den Tucson aufbocken.
      Willst Du Dir das wirklich antun? Wenn das Fahrzeug mal ein paar Wochen lang nicht bewegt wird passiert da rein gar nichts an den Reifen oder Federn/Stoßdämpfern.
      Wenn das Fahrzeug wirklich über Monate (~ > 4) hinweg nicht bewegt wird würde es bzgl. der Reifen schon reichen den Reifendruck etwas zu erhöhen und das Fahrzeug von Zeit zu Zeit ein paar Zentimeter zu bewegen/verschieben.

      Ich würde das Fahrzeug jedenfalls nicht aufbocken, sondern lieber vielleicht einmal im Monat damit etwas fahren. ;) Einen neuen Tucson aufgebockt in die Ecke stellen geht doch gar nicht. :D

      VG Jim

      Hyundai Tucson 2.0 CRDi EU-Modell (EZ: 07.2016): 6-Gang - 136 PS - Allrad - Phantom Black
      Premium einmal mit allem, bitte. :) + AHK + Pioneer GM-D1004 + Blueskysea B1W Dashcam

    • Meiner Erfahrung nach hat ein Stillstand von 2-4 Monaten keine Auswirkung aufs Auto.
      Wichtig ist, die Batterie regelmäßig Laden. Ich nehme den von CTEK. Ist ein Vollautomatisches Batterieladegerät.
      evtl. ein Tuch übers Auto.

      Gruß André

      1,6l GDI, Bj.2017 in stargazing blue, Österreich Edition "25 Jahre", HAK-starr, Eibach Höherlegung an der HA, Hundeschutzgitter, Einstiegsleisten Edelstahl, ....

    • Ich würde den Wagen auf keinen Fall aufbocken weil die Gummis von den Traggelenken immer in einer Richtung auf Spannung sitzen.Jim hat recht wenn dann nur den Reifendruck erhöhen oder gebrauchte Felgen mit Reifen nehmen die nicht mehr gefahren werden.

      2.0 CRDI 136 PS Schalter,04.2016 ,EU Fahrzeug aus Belgien AHK abnehmbar,LED Kennzeichen und Innenraumbeleuchtung, Lichtlauftürreflektoren,Fensterautomatik, Pioneer GM -D1004, Edelstahl Ladekantenschutz,Climair Windabweiser,Motohaubenlifter,

    • Hallo,

      vielen Dank fuer eure Antworten!!!

      dann lasse ich das mit dem aufbocken und fahre ihn alle paar Wochen mal, ist ja ein tolles Auto! :thumbup:

      Ich habe zwei Arbeitsstellen und fahre viel Stadtverkehr, ich dachte mir das ein keines Elektroauto das richtige fuer mich ist.
      Deshalb kaufte ich mir einen Smart, der auch gut fuhr aber die Winterreichweite von sonst ca. 140km auf ca. 80km absackte und auch konnte der Wagen nur mit 4,6kW
      geladen werden, da steht man dann schonmal drei Stunden an der Ladesaeule.

      Es gibt auch Smarts die mit 22kW geladen werden koennen, unser Mercedes Haendler hatte auch gerade einen da fuer 28500€ und fuer 27500€ haette ich ihn bekommen.
      Die Winterreichweite waere dann aber trotzdem auf 80km runter gegangen :thumbdown:
      Und fuer 27500€ gibts auch schon einen Hyundai Ioniq mit groeßerer Batterie und mit 70kW Ladeleistung, das ich ein Auto mit dem ich so fast alle meine Wege schaffe.

      1,6 Liter Tucson Model 2019, Baujahr: 10.2018. Vollausstattung Leder, Panoramadach, adaptiver Tempomat aus Oesrerreich. in Fiery Red. mit Alexa

    • Vollleder schrieb:

      dann lasse ich das mit dem aufbocken und fahre ihn alle paar Wochen mal, ist ja ein tolles Auto! :thumbup:
      Gute Entscheidung. :thumbsup:

      Hyundai Tucson 2.0 CRDi EU-Modell (EZ: 07.2016): 6-Gang - 136 PS - Allrad - Phantom Black
      Premium einmal mit allem, bitte. :) + AHK + Pioneer GM-D1004 + Blueskysea B1W Dashcam