Secukey 3 - Diebstahlsicherung und Selbstschutz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • AlexWien schrieb:

      ...

      jogy schrieb:

      das Öffnen der Türen/Kofferraum nicht, weil die Antennen nichts empfangen können
      Hm, in der Bedienungsanleitung steht,,dass bei Betätigung der Zentralverriegelung auch die Heckklappe entsperrt wird, also müsste das auch ohne Fernsteuerung nur mit dem Schlüssel gehen.
      (Sorry dass ich meinen Wagen noch nicht habe, und wie ein Schreibtisch-Hengst aus der Bedienungsanleitung zitiere, ...)
      Bitte nicht aus dem Zusammehang reissen!
      Richtig ist: wenn der Schlüssel keinen Saft mehr hat, geht die Zentralverriegelung NICHT, weil die Antennen nichts empfangen können.
      NUR das Starten durch Halten des Schlüssels an den Start-Knopf
      ""

      EU (B) Full-House Benziner Automatik 2017er (EZ 1/18 - Kauf 2/18)
      AHK von GDW, Fensterautomatik, Panoramadach Komfortschließung, SekuKey3 Diebstahlsicherung, SmarKeySchlüssel: Auslösepunkt Fernbedienung justiert, US-Dashboard, Garagenöffner im Dachpaneel, 3-fach Sitzmemorysteuerung

    • jogy schrieb:

      Bitte nicht aus dem Zusammehang reissen!

      Mir geht es darum, ob das Fahrzeug vollständig bedienbar ist, wenn man die Batterie aus dem (Smart-) key rausnimmt:
      Dazu gehört:
      1 Starten des Motors: geht
      2 Öffnen der Hecklappe: geht hoffentlich wenn man mit dem mechanischem Schlüssel das Fahrzeug entriegelt.

      Mit dieser Methode kann dann kein Funkcode mehr abgehört werden.
    • Ich will mich mal reinhängen, obwohl es mich nicht betrifft. Hab kein Smartkey.
      Aber: was ist mit aktivieren/deaktivieren der Alarmanlage, wenn die Batterie aus dem Schlüssel raus ist?
      Bei meinen Motorrädern geht da nämlich nix mehr. Die fangen nur jämmerlich an zu heulen, wenn die Batterie im FOB leer ist. Andersherum schalten die Alarmanlagen nicht scharf, wenn ich die Bikes abstelle und der FOB ist schon aus dem Funkbereich.

      T-GDI, 177 PS, 4WD, Phantom-Black, Advantage, Raffhaken abnehmbar, getönte Scheiben 8o

    • Aus dem Zusammenhang gerissen: Du kannst das Fahrzeug vollständig mit dem mech. Schlüssel öffnen, allerdings löst du damit, falls du das Fahrzeug zuvor mit der Fernbedienung oder der Taste im Griff verschlossen hast (= Alarmanlage aktiviert), die Alarmanlage aus.

      Tucson TLE, Bj 2015, Premium, 185PS, Automatik, 4WD, Polarweiß, volle Hütte, außer Panoramadach + AHZV abnehmbar, Model für deutschen Markt

    • Ubs schrieb:

      Allerdings löst du damit, falls du das Fahrzeug zuvor mit der Fernbedienung oder der Taste im Griff verschlossen hast (= Alarmanlage aktiviert), die Alarmanlage aus.

      Interessant,
      das heißt, wollte man die Batterie aus dem keyless Go entfernen, sollte man das machen bevor man das Fzg abschließt,
      damit die Alarmanlage gar nicht erst aktiviert wird. (Was aber auch ein Nachteil ist).

      Das ist dann schon mal ein starkes Argument gegen meine Idee mit dem deaktivieren des Keyless go via Batterie entfernen.
    • Ubs schrieb:

      Aus dem Zusammenhang gerissen: Du kannst das Fahrzeug vollständig mit dem mech. Schlüssel öffnen, allerdings löst du damit, falls du das Fahrzeug zuvor mit der Fernbedienung oder der Taste im Griff verschlossen hast (= Alarmanlage aktiviert), die Alarmanlage aus.
      Aha. Das heißt also, wenn mit dem mech. Schlüssel verschlossen wird, ist die Alarmanlage scharf geschaltet?

      T-GDI, 177 PS, 4WD, Phantom-Black, Advantage, Raffhaken abnehmbar, getönte Scheiben 8o

    • Zitat BA:

      "Die Alarmanlage wird 30 Sekunden nach dem Verriegeln der Türen und der Heckklappe automatisch scharfgestellt. Um die Anlage
      einzuschalten, müssen Sie die Türen und die Heckklappe von außen mit dem Transponderschlüssel oder
      Smartkey verriegeln oder die Taste eines äußeren Türgriffs drücken, während Sie den Smartkey bei sich
      tragen."



      Also die Alarmanlage wird durch den Smartkey oder Transponder aktiviert, nicht durch den mechanischen Schlüssel mit leerer Batterie

    • jogy schrieb:

      Roquer schrieb:

      Hallo Jörg,

      ich würde mir das SecuKey 3.0 System ebenfalls gerne zulegen und bin gerade etwas verunsichert welche Sicherungen verbaut sind, weil Bundpol ja netterweise für jeden Sicherungstyp den passenden Adapter anbietet, den ich natürlich mitbestellen will. Ist da nun eine Minisicherung oder Microsicherung verbaut?
      Hallo,der Torsten hat bereits die Frage nach den Sicherungen geantwortet. Leider müssen die meisten (alle?) Adapter bearbeitet werden, da hier zusätzlich Stege an beiden Seiten vorhanden sind, die ein Einsetzen zuverlässig verhindern :cursing:

      Ich habe diese Schaltung jedoch deaktiviert, da sie meinen Tucson zuverlässig wach gehalten hat und nach einer Woche die Batterie leer war.

      Aus Zeitgründen hatte ich leider noch keine Zeit gefunden, die Anschlüsse auf dieses Problem hin zu optimieren.
      Ich kann Dir also momentan das SecuKey nicht uneingeschränkt empfehlen.

      Güße Jörg
      Hallo Jörg,

      nach viel Probieren und einigen Frustmomenten (DIE SCHEISSE MUSS DOCH GEHEN!!!) denke ich, dass ich die Lösung gefunden habe und bin auch der Meinung, dass ich viel zu oft viel zu weit gedacht habe. Ansatzpunkt war bisher immer das Smartkeysystem komplett abzuschalten. Dies führte zu deiner ersten praktizierten Lösung einen 2. Sicherungshalter zu bauen. Ich war zwischendurch auch bereits an dem Punkt einen 2. Sicherungshalter zu bauen, habs dann aber, warum auch immer, gelassen. Der Grundgedanke ist jedoch ein anderer: Das Secukeysystem kann grundsätzlich jedes System an- bzw. abschalten, aber wichtig in diesem Zusammenhang ist nur, dass die Türen verschlossen bleiben. Ist ein Dieb erst einmal im Auto drin, dann ist es eh vorbei, aber dafür gibt es ja andere Lösungen (Securelais z.B.). Der von mir nun beschrittene Weg ist folgender:
      Ich habe den Secukey nun der Tür Ver- und Entriegelung vorgeschaltet. Der Anschluss an Memory 2 führte bei mir dazu, dass Der Tageskilometerzähler sich mit jedem Abstellen nullte und der Durchschnittsverbrauch ebenfalls. Nebenbei deaktivierte sich auch mein Tanktalerstecker, der im OBD2 Steckplatz sitzt.
      Da der Secukey nun auf der Tür Ver- und Entriegelung sitzt, wird nun das Öffnen der Türen allein mit Smartkey verhindert, so wie es vorgesehen ist. Dass die Batterie dabei belastet wird stört mich nicht, da das Auto jeden Tag, mindestens alle 2 Tage, bewegt wird.

      E61D4919-3D61-45A6-A644-3D92FBA13D74.jpeg

      | EZ 2016 | 2.0 CRDI | 4WD | 185 PS | Automatik | AHK | 25 Jahre Edition mit allem Furz und Feuerstein | phantomblack | Camper | Secukey 3.0 | more to come...

    • Hallo Jens,
      das werde ich demnächst aufgreifen und dann den Verbrauch messen. Gute Idee, nur die Türen zu schalten

      EU (B) Full-House Benziner Automatik 2017er (EZ 1/18 - Kauf 2/18)
      AHK von GDW, Fensterautomatik, Panoramadach Komfortschließung, SekuKey3 Diebstahlsicherung, SmarKeySchlüssel: Auslösepunkt Fernbedienung justiert, US-Dashboard, Garagenöffner im Dachpaneel, 3-fach Sitzmemorysteuerung