Erste Inspektion nach 30.000 Km

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hoffentlich rechnet keiner nach wieviel der "Dicke" so im Monat kostet ohne sich nur Einen Meter bewegt zu haben

      ""

      Tucson Platin 1.6 T-GDI 4WD DCT 177PS Moon Rock 9/2015

    • Moonrocker schrieb:

      Hoffentlich rechnet keiner nach wieviel der "Dicke" so im Monat kostet ohne sich nur Einen Meter bewegt zu haben
      Darum geht es doch gar nicht - das Service und die Kosten sind kein Problem für mich. Ich sehe lediglich nicht ein, dass man sich ein stattliches - "Körberlgeld" würde man in Österreich sagen - dazuverdient. Es muss langen, dass ich dem Herrn 2 Arbeitsstunden + Ersatzteilverkauf bringe. Ich sehe mich nicht als Melkkuh, ganz gleich, ob es ein Lada Taiga oder ein Porsche Cayenne ist.

      Hyndai Tucson (2015) TLE CRDi 2.0 136PS 4WD

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EssYouWe ()

    • Über hohe Werkstattrechnungen freut sich sicherlich niemand.

      Allerdings gebe ich da @Wildledermantelmann recht: Ihr meint alle, das von den 30.000 Euro Fahrzeugpreis, mindestens 20.000 beim Händler hängenbleiben, oder?
      Wenn heute ein Händler nen Tausender an einem Neufahrzeug übrig behält, dann ist das schon viel. Und davon soll er dann Verkäufer beschäftigen, das Autohaus unterhalten und Vorführfahrzeuge im Angebot haben?

      Warum sind denn ATU und Co so billig? Weil die die Teile nicht im Original kaufen, und kein Autohaus angeschlossen haben.

      Der Verkauf von Neuwagen ist schon lange nicht mehr Hauptverdienst eines Händlers (zumindest im Bereich bezahlbarer Fahrzeuge). Kundenzufriedenheit und Kundenbindung heißt das Zauberwort.
      Und mal ehrlich: Ich war schon 2 mal bei meinem Händler, weil ich etwas zerlegen wollte und es nicht problemlos abbekam. Da haben die mir immer sofort und ohne Berechnung weitergeholfen. Und auch die Fahrzeugpflege, die es nach dem Werkstattaufenthalt immer umsonst gibt, ist logischerweise vorher in die Gesamtkosten eingepreist.

      Aber das Werkstattprinzip kennt doch jeder noch aus einem anderen Bereich: Handyverträge. Handy im Wert von 900 Euro gibt es eigentlich nicht für 1 Euro geschenkt, oder? Die Kohle holen sich alle Anbieter über 24 Monate mit entsprechender Summe monatlich wieder. Und da jammert auch keiner.

      Mein Fazit: Dinge wie Ölentsorgung oder Schmiermittel auf der Rechnung gehen gar nicht. Aber für gute Arbeit bin ich auch bereit, etwas mehr zu bezahlen.

      Tu(c)ssi 1.6 Turbo 177 PS, Style, DCT, Hängerkupplung, LED Scheinwerfer, white-sand-metallic :P
      Und immer ausschließlich Handwäsche :thumbsup:

    • Und da werden die Werkstätten hinlangen, was auch ich völlig in Ordnung finde, denn Altölentsorgung und Probenaufbewahrung sind auch nicht gerade günstig für die Werkstatt.

      Gruß,

      der Wildledermantelmann


      1,6 GDI VFL Intro Edition Schalter---------48.000km aktuell

      Eine Lösung hatte ich, sie passte jedoch nicht zum Problem, aber wenn du mal Probleme brauchst,...... ich bin für dich da.!

    • Hallo, hier wie versprochen die Meldung nach Werkstattbesuch. Habe 270 € bezahlt bei selbst angeliefertem Öl. Navi-Update ist darin ebenfalls enthalten. Muss allerdings nochmal auf Garantie in die Werkstatt, =O da ich einen leichten Ölverlust habe. Wollen den Simmerring tauschen. Muss den Wagen dafür wohl 2 Tage in die "Stationäre Behandlung" geben.

      Tuscon, 1.6 GDi, 97 kw, Deutsches Modell, EZ 5/2018

    • Hallo,

      Jahresservice durchgeführt bei aktuell 18800 km. Kosten: 263 €. Gemacht wurde die Wartung nach Herstellervorgabe (A), Karosserie und Unterbodenkontrolle, Handbremse einstellen, Wintercheck, FFB Batterie erneuert, Innenraumfilter Aktivkohle, Flüssigkeiten kontrolliert und nachgefüllt, Klima Service, Navi-Update, Motoröl-Ölfilter erneuert. Das Öl kam von mir.
      Ich bin mit meinem Händler zufrieden. Beim Kauf hieß es der Service kostet ca. 400 €. Kann das Öl auch selber mitbringen, dann wird's günstiger. ;)

      EssYouWe
      Hab den Chef gefragt was bei im der Service für den 2L Diesel kostet. Komplett mit Öl und so. "Kommt schon auf 600 € hin" wahr seine Aussage. Mein Händler ist in OÖ.

      Gruß André

      1,6l GDI, Bj.2017 in stargazing blue, Österreich Edition "25 Jahre", HAK-starr, Eibach Höherlegung an der HA, Hundeschutzgitter, Einstiegsleisten Edelstahl, ....

    • so meine erste 30000km Inspektion hat mich 370 Euro gekostet. Mit Update vom Navigationssystem und getruebe. Bremsglüssigkeit und Luft/Innenraum Filter wurden gewechselt.Meiner wurde gesaugt, so gar gut trotz Hundehaaren, und gewaschen übergeben. Finde ich nicht teuer.

      Hyundai Tucson T-GDI 1,6, 177PS, 2WD, DCT, Premium kommt hin 8) , MoonRock, Leder schwarz, Belgische EU Ausführung, Pioneer 1004 Sound Erweiterung, Windabweiser vorne, OrginaleTrittbretter "Sportlich",
    • Frank-Steffi schrieb:

      ich war in Hamburg Langenhorn
      Bei Bopp und Siems?

      Da bin ich schon jahrelang und sehr zufrieden.

      Grüße aus Hamburg
      Gerd

      1,6 T-GDI, 177PS, 2WD, DCT, EU-Fahrzeug aus Belgien, BJ 05/19 ; FL, Phanton-Black, Panorama Dach, Alu19" 245/45 R19, Navi+ 360º Kamera, Radio DAB+, Krell Soundsystem, Premium mit Vollausstattung. 5Jahre Garantie