Leichtes rucken beim anfahren, automatik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leichtes rucken beim anfahren, automatik

      Hallo Gemeinde,
      ich fahre einen 1.7 crdi 141ps automatik.
      Beim Anfahren im kalten Zustand ruckt der Wagen leicht. Ab Fahrstufe 2 nicht mehr. Ist das Normal

      12000Km

      Gruss
      JS

      ""
    • Fährst Du umgehend nach dem Motorstart los?
      Wenn ich starte und sofort losfahre hat meiner eine gefühlte Gedenksekunde, ein ruckeln ist bei meinem nicht
      Gib dem Dicken mal ein paar Sekunden Zeit bevor Du losfährst.

      Bj.05/2016////2,0 CRDI,Automatik, 185 PS, Thunder grey , EU-Wagen mit deutscher Vollausstattung, Panoramadach, AHK , Hundegitter, hohe Schalenmatten, Eberspächer Standheizung, Motorhaube foliert mit selbstheilender Steinschlagsschutzfolie, Heckschürze foliert in schwarz halbmatt, Schmutzfänger, Ladekantenschutz, Spurverbreiterung 30 mm je Achse, Hartpolitur mit Tiefenglanz, 19 Zoll Premium-Sommer-Felgen gepulvert in schwarz-matt.
    • Bei den Automatikgetrieben von Volvo und Opel handelte es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um Wandler-Automatikgetriebe, die überhaupt nicht mit Doppelkupplungsgetrieben vergleichbar sind.
      Doppelkupplungsgetriebe sind prinzipiell änfälliger für Ruckeln. Ich selbst hatte schon Doppelkupplungsgetriebe verschiedener Hersteller. Ganz ruckelfrei war keines davon.
      Auch in Autotests wird in letzter Zeit häufig das unharmonische Anfahrverhalten verschiedener getesteter Fahrzeuge des VW Konzerns mit DSG bemängelt.
      Ich denke, mit sporadischem Ruckeln muss man sich bei Doppelkupplungsgetrieben abfinden. Um einen Fehler handelt es sich meiner Meinung nach nur, wenn es immer auftritt.
      Das DCT meines Tucsons ist nahezu ruckelfrei. Lediglich ganz sporadisch, vorwiegend bei Nässe kommt es zu einem ganz leichten Schütteln beim Anfahren.
      Ich fahre allerdings den Benziner und kann somit nicht einschätzen, ob beim Diesel eine größere Ruckelneigung vorliegt.

      Hyundai Tucson 1.6T-GDI DCT 4WD Premium in White Sand

    • jschaeferjoc58 schrieb:

      Hallo Gemeinde,
      ich fahre einen 1.7 crdi 141ps automatik.
      Beim Anfahren im kalten Zustand ruckt der Wagen leicht. Ab Fahrstufe 2 nicht mehr. Ist das Normal

      12000Km

      Gruss
      JS
      Hallo JS,
      da bei der Anfrage nichts zur Ausführung geschrieben wurde, habe ich jetzt bei Hyundai mal einen Tucson konfiguriert. Das Ergebnis ist:

      ---> Zitat

      blue 1.7 CRDi Frontantrieb Diesel, DCT
      30.390,00 EUR
      104 kW (141 PS)

      • innerorts5,4 l/100km
      • außerorts4,7 l/100km
      • kombiniert4,9 l/100km

      • CO2-Emission 129 g/km
      • CO2-Effizienz A
      ---< Ende

      Hier kann man sehen, das die Automatik ein DCT Getriebe ist. Es kann also:

      - am Drehmoment des Motors (Diesel) ... ein Rad dreht durch
      - beim Anfahren mit zu viel Gaspedal auf nasser Straße (ESP greift ein und ruckelt)
      - oder am Getriebe liegen.

      Das ist alles kein Problem und wenn ich nicht Recht habe, fahre zu einem Hyundai Händler mit Werkstatt und lasse die Ursache prüfen. Du hast ja 5 Jahre Garantie, wenn die Inspektionstermine eingehalten wurden.

      Gruß
      Gerhard

      EZ 02/17: Hyundai Tucson 2,0 CRDI, 4WD, 185PS, Automatik, Micron Grey, schwarzes Leder, Premiumausstattung, Panoramaschiebedach, ohne AHK.

    • Moin,

      auch ich habe diesen 1,7 CRDI 7 DCT 2WD und möchte dieses Thema noch einmal aufgreifen. Jetzt wo es wieder kälter wird habe ich bei jedem Kaltstart mehr oder weniger starkes bis sehr starkes ruckeln. Hat das Auto annähernd Betriebstemperatur geht das ruckeln weg. Habe das schon zum dritten Mal in der Werkstatt gemeldet. Updates habe ich das neuste drauf. Bei dem letzten Besuch in der Werkstatt wurde mir gesagt das das Problem bekannt wäre aber Hyundai kein Mittel zur Behebung hat. Wenn ich mit kalten Motor im Stau stehe und praktisch mit ,Standgas, anfahre bockt das Auto dermaßen stark das ich den Motor ausmache weil ich befürchte das dort etwas defekt geht.
      Kennt jemand das Problem. Laut Aussage haben bis auf zwei Fahrzeuge mit diesem DCT alle anderen Kunden das gleiche Problem.
      Habe 30000 km runter. Habe das beim Kauf mit 23000 km nicht so bemerkt war da wohl auch wärmer.
      @Threadstarter wie sieht es bei dir aus? Ist es schlimmer geworden?

      Gruß Tucson Newbie

      1,7 Liter Diesel, Automatik, Stoffsitze (Classic)

    • Bei mir hatt es gleich angefangen, ruckeln beim starten. Mit der Zeit kam dann noch das ruckeln zwischen 3. und 4. Gang dazu.
      Ein Update und Reset der Software hat nichts gebracht.
      Am Schluss wurde mir das DCT Getriebe (oder Teile davon, bin kein Profi) gewechselt.
      Jetzt habe ich kein Ruckeln mehr und m.E. ist lauft das Auto gesammthaft "geschmeidiger".

      Es hat aber einige Besuche der Werkstatt gebraucht bis mir das Getriebe ersetzt wurde.

      Gruss sappi

    • Neu

      Dieses Anfahrruckeln im kalten Zustand kenne ich noch von zwei Vorgängerfahrzeugen; allerdings alle mit Schaltgetriebe. Interessanterweise auch nur Modelle, mit dem so in Mode gekommenen Zweimassenschwungrad.
      Ursächlich dafür war in allen Fällen die Kupplungsscheibe, die bei den Zweimassenschwungradmodellen anders aufgebaut ist, wie bei "herkömmlichen" Kupplungskombinationen.

      Habe ich damals bereits den Werkstätten genauso mitgeteilt; ohne das mir einer geglaubt hätte. Erst nachdem ich mich da mit einem guten Freund ausgetauscht hatte (In der Entwicklung bei Bosch), und dieser mir bestätigte das dieses Problem genau wie vermutet besteht, und es durch die Bank weg so ziemlich alle Fahrzeughersteller betrifft (mal mehr und mal weniger früh vom km Stand), wurden die Kupplungen getauscht. Siehe da, Fehler behoben.

      Ähnliches könnte ich mir auch beim Tucson vorstellen. Denn letztendlich ist das DCT nichts anderes, wie ein automatisiertes Schaltgetriebe mit 2 Kupplungen.

      Wenn es nur eine der Kupplungen betrifft sollte dieses Ruckeln entweder die Gänge 1,3,5,7 betreffen, oder 2,4,6. Wobei die Wahrscheinlichkeit in den oberen Gängen eher gering ist. Plausibel wäre für mich ein Ruckeln beim Anfahren, und evtl. nochmal beim schallten in den 3 Gang. Dann wäre die Kupplung auf dieser Schaltwelle nicht in Ordnung.
      Oder auch Ruckeln im 2. Gang. Da lässt das DCT ja beim rollen und beschleunigen schonmal gerne die Kupplung ein wenig schleifen.

      Tu(c)ssi 1.6 Turbo 177 PS, Style, DCT, Hängerkupplung, LED Scheinwerfer, white-sand-metallic :P
      Und immer ausschließlich Handwäsche :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maximilian ()

    • Neu

      Bei mir war das selbe Problem

      Tucson Newbie schrieb:

      Moin,

      auch ich habe diesen 1,7 CRDI 7 DCT 2WD und möchte dieses Thema noch einmal aufgreifen. Jetzt wo es wieder kälter wird habe ich bei jedem Kaltstart mehr oder weniger starkes bis sehr starkes ruckeln. Hat das Auto annähernd Betriebstemperatur geht das ruckeln weg. Habe das schon zum dritten Mal in der Werkstatt gemeldet. Updates habe ich das neuste drauf. Bei dem letzten Besuch in der Werkstatt wurde mir gesagt das das Problem bekannt wäre aber Hyundai kein Mittel zur Behebung hat. Wenn ich mit kalten Motor im Stau stehe und praktisch mit ,Standgas, anfahre bockt das Auto dermaßen stark das ich den Motor ausmache weil ich befürchte das dort etwas defekt geht.
      Kennt jemand das Problem. Laut Aussage haben bis auf zwei Fahrzeuge mit diesem DCT alle anderen Kunden das gleiche Problem.
      Habe 30000 km runter. Habe das beim Kauf mit 23000 km nicht so bemerkt war da wohl auch wärmer.
      @Threadstarter wie sieht es bei dir aus? Ist es schlimmer geworden?

      Gruß Tucson Newbie
      Bei mir war das selbe Problem bei dem selben Wagen. Das Problem ist sehr wohl bekannt bei Hyundai. Es gibt deswegen ein neues DCT welches bei mir dann auch verbaut wurde. Seit dem ist das Problem weg.