FELGENSCHLOSS sinnvoll?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schaden tun sie auf keinen Fall! :m0019:

      ""
      Hyundai Tucson 2.0 CRDi Automatik (185 PS) 4WD, Impression-Version mit allem, Micron Grey Metallic
    • Ich würde mich auch entsprechend rüsten wenn ich in so einer Region wohnhaft wäre ,allerdings ist so ein Felgenschloß sicherlich
      kein Hinderniss für die organisierte Autoschieberei denn es gibt so genannte Felgenschlossknacker in Form von Wrenschnüssen
      für jeden frei verkäuflich.Es ist davon auszugehen das diese Banden mit allen Wassern gewaschen sind und auch die wissen das der
      Tucson ein gutes Auto ist ;( .Der Kia Sorento ist übrigens auch sehr populär bei Autodieben.

      Kleben die Fliegen hinten am Schild bleibt die Verbrauchsanzeige mild :D

    • Nur ganz kurz meine Erfahrung zum Thema. Ich hatte meinen FHH nach Felgenschlössern für die 19 Zöller gefragt. Da hieß es, noch nie hätten sie davon gehört, dass bei einem Hyundai die Felgen gestohlen wurden.
      Also hab ich keine, hoffentlich die richtige Entscheidung.

      Gruß an die Gemeinde,
      drkahle

    • Es ist die Frage, wo du den Tucson oft über Nacht stehen hast. Wenn er „Laternenparker“ ist, würde ich schon Felgenschlösser In Betracht ziehen, auch wenn ich noch nichts von Felgendiebstählen bei Hyundai gehört habe.

      • Hyundai Tucson T-GDI 1,6, 177PS, 4WD, DCT, Premium, MoonRock, Leder Beige, Panorama. Deutsche Ausführung, D VH.
    • Also Felgen klaut heutzutage doch keiner mehr. Wenn dann kommen die mit einen Tieflader oder Anhänger. Seil eingeklickt mit Winde hochgezogen und weg ist die Karre.
      Das schlimme daran ist, das jeder der da vorbei läuft es zwar sieht das da ein Auto aufgeladen wird, aber nichts dagegen unternimmt. Es könnte ja sein das das Auto defekt ist und in eine Werkstatt geschleppt wird.( nur keine Scherereien bekommen ist doch heutzutage die Devise, schön wegschauen))

      Habe da mal einen Test gelesen ,wie absichtlich Fahrzeuge auf ein Hänger geladen wurden in einen Wohngebiet .Eine Person ging bei 5 Versuchen hin und fragte was sie da machen.
      So gesehen ist ein Felgenschloss eigentlich überflüssig. Aber das soll jeder für sich entscheiden ob er eins benötigt oder nicht.

      Ciao

      Raimund


      Tucson 1,6 GDI White Sands EU aus Belgien Premium EZ: März 2017 ,mit 5 Jahre Garantieheft, extra ohne Keyless

    • Die geklauten Räder/ Auto bezahlt die Teilkasko. Für die Mobilität gibt es die Mobilitätsgarantie.
      Was bleibt: Wenn es passiert, dann sicher im unrechten Moment, aber ob da die Felgenschlösser helfen ? Die lassen sich auch knacken.
      Ich hatte jedenfalls noch keine und habe sie zum Glück auch noch nie vermisst.
      Mein Sohn hatte welche, das einzige was uns daran erinnert - nach dem Radwechsel hatte er den Adapter an der Felge vergessen. Nach großer Aufregung hat er ihn an der Luftsäule der Tankstelle wieder gefunden... :thumbsup:

      Tucson TLE Premium 185PS Automatik, 4WD, Polarweiß, volle Hütte, außer Panoramadach + AHZV abnehmbar, Model für deutschen Markt

    • Renti schrieb:

      Also Felgen klaut heutzutage doch keiner mehr.
      Doch ist einem Kollegen von mir erst letzten Herbst so passiert. 5er BMW mit irgendwelchen Felgen die wohl 2,5k gekostet haben bzw. kosten.
      Er war ziemlich geschockt als er morgens seinen BMW auf Backsteinen unter seinem Carport gesehen hat. :rolleyes:

      Ich würde sagen: Felgenschlösser sind gut für "Gelegenheitsdiebe". Profis spähen das Objekt ihrer Begierde eh vorher aus und wenn da Felgenschlösser dran sind haben sie z.B. gleich soetwas dabei. ;) Jedenfalls haben meinem Kollegen seine Felgenschlösser auch nicht geholfen.

      Ansonsten sehe ich es auch so wie schon von anderen geschrieben: Die "Nachfrage" nach Hyundai Felgen in den "entsprechenden Kreisen" ist wohl (noch) sehr gering, :D sodass sich die Gefahr in Grenzen hält.

      VG Jim

      Hyundai Tucson 2.0 CRDi (EZ: 07.2016): 6-Gang - 136 PS - Allrad - Phantom Black
      Premium + AHK + Pioneer GM-D1004 + Blueskysea B1W Dashcam

    • Einem Bekannten hat der Versicherungsmensch gesagt, daß es besser sei keine Felfenschlösser zu verwenden. Falls die Felgen wirklich gestohlen werden bezahlt die Versicherung, wenn dir aber beim Versuch die Felfenschlösser zu knacken nur die Felgen beschädigt werden läuft das unter Vandalismus. ... und du schaust in die Röhre.

    • Ja so ist es leider. Zerstörte Teile vom PKW werden nur bezahlt in Verbindung mit Diebstahl.
      Bei einem Premiumvertrag kann es auch anders sein.

      2,0 CRDI 185 PS,Thunder grey , Premium, Automatik, EU-Wagen mit deutscher Vollausstattung, Panoramadach, AHK , Hundegitter, hohe Schalenmatten, Eberspächer Standheizung, Motorhaube foliert mit selbstheilender Steinschlagsschutzfolie, Heckschürze foliert in schwarz halbmatt, Schmutzfänger, Ladekantenschutz, Spurverbreiterung 30 mm je Achse

    • Sichere Sicherungen gibt es nicht. Heutzutage wird alles geknackt was begehrt wird. Also lasse ich direkt die Finger weg von Felgenschlössern. Glaube auch nicht daran, dass sich jemand die Mühe macht, die Original Felgen zu stehlen. Und wenn, dann habe ich eben halt Pech gehabt.

      Gruß

      der Wildledermantelmann


      TLE-Intro Tucson GDI 1,6 Schaltwagen

      Don’t Let Me Be Misunderstood
      Ihr sagt: Wir leben doch heute!
      Ja, gewiss - aber so sind hier die Leute. (F.J.Degenhardt)